Lindenfels

Volksbank Beim Malwettbewerb ist Tina Schmidt erfolgreich

Erster Preis geht nach Lindenfels

Lindenfels.Schon zum 48. Mal gab es den Jugendmalwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbanken in Deutschland, der diesmal das Thema „Erfindungen verändern unser Leben“ hatte. Aus weit über 100 Einsendungen von Schülern der Carl-Orff Schule in Lindenfels, der Waldhufenschule in Zotzenbach und der Schlosshofschule in Mörlenbach hat nun die Volksbank Weschnitztal die besten Arbeiten prämiert und die Preise übergeben.

Das teilte die Bank mit. „In der Kunst gibt es kein gut oder schlecht, und der Jury ist die Entscheidung nicht leichtgefallen, welche Bilder ausgezeichnet werden“, sagte Vorstand Markus Haumann.

Fliegendes Auto und Roboter

Den ersten Platz in der Gruppe der ersten und zweiten Klasse belegte Tina Schmidt aus Lindenfels mit ihrem Bild „Das fliegende Auto“.

Auf den folgenden Plätzen landeten Helena Zänker, Leonie Pfeifer, Leni Schneider, Tanja Pfeifer, Ariana Ahnert und punktgleich Kahdeeja Al Shareefy.

Den ersten Platz der dritten und vierten Klassen erhielt Maja Hollmann aus Mörlenbach mit ihrem Bildmotiv „Der Super-Roboter“, das als eines der besten Bilder auf Landesebene vom Genossenschaftsverband einen Förderpreis erhielt.

Auf den weiteren Plätzen folgten: Mia Sophie Schiller, Madlen Kulig, Kiana Djak, Shila Bitsch, Lina Treffert und punktgleich Leonie Mößinger.

Der nächste Wettbewerb startet im Oktober und wird unter dem Motto Musik stehen. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel