Lindenfels

HBS Junge Biologen können nun mit modernen Gerätschaften forschen

Förderverein finanziert neue Mikroskope

Archivartikel

Fürth.Es ist immer wieder aufs Neue faszinierend: Der Blick durch das Mikroskop auf eine Pflanzenzelle oder Amöben, die sich in einem Wassertropfen tummeln, erschließt eine andere Welt. Den Schülern offenbart sich geradezu ein eigenes Universum.

Damit der Blick möglichst ungetrübt und jedes Detail optimal erkennbar ist, benötigen die jungen Biologen modernste Gerätschaften. Der Förderverein der Heinrich-Böll-Schule kam deshalb der Bitte der Fachschaft Biologie gerne nach und finanzierte die Anschaffung von 30 neuen Mikroskopen. „Wir mussten im Vorstand nicht lange überlegen. Uns ist sehr wohl bewusst, dass die Naturwissenschaften das Profil der Heinrich-Böll-Schule schärfen, wir also gerne dazu beitragen, die Arbeit der Lehrer und Schüler zu verbessern“, erklärte die Vorsitzende des Fördervereins, Christina Burry, bei der Übergabe der Mikroskope.

Auf Unterstützung angewiesen

Schulleiter Alexander Hauptmann dankte dem Förderverein für die Spende. „Unsere Schule ist gerade bei derart kostspieligen Anschaffungen auf die Unterstützung des Fördervereins angewiesen“, sagte er. Profiteure seien alle Schüler. Hauptsächlich arbeiten die jüngeren Jahrgänge mit den Mikroskopen, um den Aufbau einer Zelle am Objekt sehen zu können. Das Mikroskopieren wird an der HBS von Grund auf gelernt. Jeder Schüler erhält nach einem erfolgreichen Umgang mit diesem Gerät einen Mikroskopier-Führerschein. Ziel ist es auch, dass die Schüler verantwortungsvoll mit den teuren Anschaffungen umgehen. „Wir werden auch in Zukunft Anfragen der verschiedenen Fachschaften wohlwollend prüfen und – sofern es möglich ist – auch die Wünsche erfüllen“, versprach Burry.

Die Vorsitzende versäumte es nicht, auf die aktuelle Entwicklung der Mitgliederzahlen zu verweisen. Bei der Einschulung der neuen Fünftklässler traten 57 Eltern dem Förderverein bei. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel