Lindenfels

Freundeskreis Moelan Jugendaustausch in diesem Jahr wird vorbereitet

Gasteltern für junge Franzosen gesucht

Lindenfels.Der Freundeskreis Moelan sur Mer – Lindenfels bietet auch dieses Jahr seinen traditionellen Jugendaustausch an. Und Tradition meint hier wirklich Tradition: Seit 1968 besuchen sich die beiden Partnerstädte regelmäßig gegenseitig und leisten so ihren Beitrag für Völkerverständigung und Freundschaft über Ländergrenzen hinweg.

Für Jugendliche im Alter zwischen 13 und 17 Jahren ist das die Gelegenheit, in den Sommerferien für wenig Geld weit zu reisen und eine neue Kultur, mit Sprache und allem, was so dazugehört kennenzulernen. „Sommerferien, Strand, Meer, neue Freunde und Frankreich-Gefühl pur – und das alles elf Tage lang. Kein Zeltplatz, sondern kostenfreie Unterbringung in netten Gastfamilien, mit einem richtigen Dach überm Kopf. Attraktives Programm im Zeichen der Verschwisterung, Hin- und Rückfahrt sowie Reisebetreuung inklusive. Und, ganz wichtig für die Lindenfelser Zeitrechnung: Rechtzeitig zum Burgfest wieder daheim“, so wirbt der Freundeskreis für sein Angebot. Abfahrt ist am 22. Juli. Am 1. August sind die Jugendlichen wieder zurück in Lindenfels.

„Im Moment haben wir noch einige Plätze frei. Wer mitfahren möchte, soll sich bitte bei uns melden. Selbstverständlich sind auch Kinder aus den Lindenfelser Nachbargemeinden ausdrücklich willkommen und können gerne mitfahren. Jede Menge Spaß und Action sind garantiert, denn unsere Partner in Moelan haben sich auch in diesem Jahr wieder große Mühe gegeben und ein klasse Programm auf die Beine gestellt“, berichtete Pascale Rippl, die Vorsitzende des Freundeskreises.

In den vergangenen Jahren konnten die Lindenfelser Besucher in der Bretagne Kanu fahren, mit einer richtigen Profiausrüstung auf Tauchgang gehen und in Brest Segelschiffe und Ozeanriesen bestaunen. Alles Dinge, die es hier so nicht gibt – ebenso wenig wie das Strandleben an der Atlantikküste. „Das Lindenfelser Schwimmbad ist super toll. Aber dieses Weltmeer und die damit verbundenen Badefreuden gemeinsam mit Freunden zu erleben, sind etwas ganz Besonderes“, weiß Pascale Rippl von zahlreichen Aufenthalten in der Partnerstadt.

Der Freundeskreis sucht gleichzeitig Gastfamilien in Lindenfels und Umgebung, die französische Kinder und Jugendliche aufnehmen und ihnen den Odenwald näherbringen wollen. Die bretonische Jugend-Delegation kommt bereits am 11. April in die Region und wird bis zum Ostersonntag, 21. April, im Burgstädtchen bleiben.

Wer also an der deutsch-französischen Freundschaft mitarbeiten will, ist dazu eingeladen: „Selbstverständlich werden wir vom Freundeskreis wieder ein attraktives Programm mit genauem Zeitplan anbieten und unsere Gasteltern mit Rat und Tat unterstützen. Da braucht niemand Berührungsängste zu haben, wegen der fremden Sprache“, betont Rippl.

Gelegenheit zum direkten, persönlichen Gespräch gibt es unter anderem bei der nächsten Hauptversammlung des Vereins. „Die wird stattfinden, sobald das Bürgerhaus wieder offen und verfügbar ist. Selbstverständlich werden wir unsere Mitglieder und unsere Freunde rechtzeitig einladen“, sagt Pascale Rippl. Die Arbeiten im Bürgerhaus sollen noch bis Anfang März dauern.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel