Lindenfels

Weschnitz Familie spendete für die Walburgiskapelle

Geldsegen für den Erhalt

Archivartikel

Weschnitz.Ein Geldsegen zur Instandhaltung der Walburgiskapelle in Weschnitz wurde dem Team der Kapellenpförtner um Werner Frassine im vergangenen Monat zuteil. Wie es in einer Pressemitteilung der Kapellenpförtner heißt, sei die Gruppe „sehr dankbar, dass es immer wieder Menschen gibt, die mit ihren Spenden zum Erhalt unserer geliebten Kapelle beitragen.“

Fenster wurden repariert

Der im September 2018 verstorbene Lorenz Gölz, Jahrgang 1938, aus Weschnitz hatte in Gesprächen mit seinen Angehörigen besprochen, dass die Walburgiskapelle eine Spende von 2000 Euro bekommen soll. Die Angehörigen, obwohl nicht schriftlich fixiert, haben sich an diese Absprache gehalten, und die Spende nun weitergeleitet. Das Geld wurde für die Reparatur der eingeworfenen Fenster an der Kapelle und eine neue Ruhebank verwendet. In diesem Zusammenhang danken die Kapellenpförtner auch Andreas Keil gedankt werden, der die Verputzerarbeiten nach der Fensterreparatur unentgeltlich durchgeführt hat. mw

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel