Lindenfels

Angelsportverein Schlierbachtal Traditionelles Herbsträuchern war wieder gut besucht

Geräucherte Forellen vom „Goldenen Haken“ sind begehrt

Schlierbach.Auf das traditionelle Herbsträuchern beim Angelsportverein „Goldener Haken“ in Schlierbach hatten viele Feinschmecker gewartet. „Die frischgeräucherten Forellen vom Angelsportverein sind was ganz besonderes“, sind Inge und Hans Meier aus Reichenbach überzeugt. Das Ehepaar hat schon ein paar Mal geräucherte Forellen bestellt und abgeholt. Daheim kommen zu den Fischen gerne Toast, Meerrettich und Preiselbeeren oder auch Kartoffelsalat auf den Tisch.

Hans Schneider, Vorsitzender des Angelsportvereins „Goldener Haken“, zeigte sich erfreut über die große Nachfrage. „Am Karfreitag haben wir über 400 geräucherte Forellen verkauft; heute werden es über 240 Forellen werden“, rechnete Schneider hoch – für ihn und seine Vereinskollegen eine gelungene Veranstaltung.

In Kräutersud eingelegt

Die Forellen werden ausgenommen und dann in einem von Hans Schneider gekochten Kräutersud eingelegt. Am Freitag hat der Vereinsvorsitzende die Forellen zum Trocknen und in der Nacht zum Sonntag in den Räucherofen gehängt. „Die sind super frisch“, freuten sich viele Gäste des Vereins „Goldener Haken“. Seit 10.30 Uhr liefen viele Besucher den Weg von Schlierbach zum Tretbecken hinüber, um ihre Bestellungen abzuholen. Viele hatten in der einen Hand einen Korb mit dem Räucherfisch und in der anderen die Tüte mit frischen Forellen. „Die werden bei uns in Butter in der Pfanne gebacken“, so ein Fischliebhaber.

Lachsforellen als neue Attraktion

Zurzeit legt der Angelsportverein „Goldener Haken“ einen neuen Teich an. Dort werden junge Bachforellen eingesetzt; sie werden mit besonderem Futter mit natürlichem Carotinoid wie „Astaxanthin“ gefüttert und so zu Lachsforellen herangezüchtet. Das Fleisch dieser Forellen weist dann eine rötliche Färbung wie beim Lachs aus dem Meer auf. Die Forellen können gebraten und geräuchert werden. Liebhaber von Lachs beizen die Lachsforellen auch. Manche Odenwälder kennen den Geschmack vom Urlaub in Skandinavien. Hans Schneider findet, dass der kleinste Verein in Schlierbach damit eine weitere Attraktion zu bieten haben wird. Die Lachsforellen können aller frühestens im nächsten Jahr probiert werden. Bis es so weit ist, bietet der Angelsportverein wieder beim Weihnachtsmarkt in Schlierbach geräucherte Forellen an. gg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel