Lindenfels

Coronavirus Lindenfelser Gemeinden rufen zum Gebet auf

Glocken läuten jeden Abend

Archivartikel

Lindenfels.Infolge der Corona-Pandemie haben die Lindenfelser Kirchengemeinden ihre Gottesdienste und sonstigen Gemeindeveranstaltungen bis auf weiteres abgesagt, um das Risiko einer Ansteckung so gering wie möglich zu halten. „Aber gerade jetzt sehnen sich die Menschen nach Stärkung, Trost und die Gemeinschaft im Glauben“, so Pfarrerin Jutta Grimm-Helbig.

Mit vielen anderen Gemeinden werden in den Lindenfelser Kirchen daher ab heute (Donnerstag) jeden Abend ab 19 Uhr für zehn Minuten die Glocken läuten. Gleichzeitig werden die Menschen in der Stadt gebeten, um diese Zeit eine Kerze zu entzünden und ins Fenster zu stellen.

„Zum Klang der Glocken beten wir in ökumenischer Gemeinschaft für unsere Stadt, unser Land und die Welt. Jede Familie für sich, aber im gemeinsamen Vaterunser verbunden und von Gott gehalten“W, so Grimm-Helbig. Je mehr Menschen sich an dieser Aktion beteiligten, desto heller werde das Hoffnungslicht in das Dunkel der durch den Virus verunsicherten Welt scheinen.

Aber auch ganz praktisch sei Solidarität in dieser schweren Zeit vonnöten. Deshalb hat der Vorstand der evangelischen Kirchengemeinde Lindenfels beschlossen, eine Nachbarschaftshilfe anzubieten, die für ältere oder durch Vorerkrankungen geschwächte sowie bereits erkrankte oder in häuslicher Quarantäne befindliche Menschen Einkäufe übernimmt und sie anderweitig unterstützt. Interessierte können sich im Pfarramt (Tel.: 06255 / 512, E-Mail: buero@kirche-lindenfels.de) melden.

Pfarrerin Jutta Grimm-Helbig ist ebenso unter dieser Telefonnummer und E-Mail-Adresse erreichbar. Auf Wunsch mache sie Hausbesuche nach vorheriger Vereinbarung und unter Wahrung von Sicherheitsregeln.

Die Gemeinde verweist auf die Fernsehgottesdienste am Sonntagmorgen und die religiösen Sendungen in Fernsehen und Radio. „Für uns alle ist die gegenwärtige Situation etwas, was wir so bisher noch nicht erlebt haben. Lassen Sie uns alle füreinander beten– um Gottes Kraft und seinen Segen“, zitiert die Pfarrerin aus einer Mitteilung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel