Lindenfels

Veranstaltungen Nächstes Wochenende stehen in Lindenfels wieder die Brauchtumstage an / Dreh- und Angelpunkt ist das Heimatmuseum

Handwerkskunst und Herbstmarkt

Archivartikel

Lindenfels.Die alten Handwerkskünste, verbunden mit einem bunten Markttreiben, stehen jedes Jahr im Mittelpunkt der „Lindenfelser Brauchtumstage“, die am Samstag, 5. Oktober, und Sonntag, 6. Oktober, im Heilklimatischen Kurort Lindenfels stattfinden.

Das Lindenfelser Museum, in der historischen Zehntscheune im Rathaushof in der Burgstraße, bildet zum 36. Mal den Dreh- und Angelpunkt des Festes. Hier werden die alten Werkstätten verteilt auf vier Etagen mit Leben erfüllt. Der Odenwälder Gäulchesmacher zeigt die Herstellung seiner kleinen Holzpferde, die über den Odenwald hinaus Bekanntheit erlangt haben. Die Schmiede und die Druckerei sind in Betrieb. Der Korbflechter zeigt seine Flechtkünste, ebenso der Uhrmacher, wo man das Innenleben historischer Uhren sieht. Das Spinnrad dreht sich fleißig und das Schiffchen am Webstuhl kommt nicht zur Ruhe. Auch die Werkstätten des Wagners, des Schindelmachers, die Färberei, die Sattlerei, die Perlenstickerei, die Schusterwerkstatt und der Bleiverglaser gewähren Einblicke in alte Handwerkskünste. An beiden Tagen wird ein Sensendengler vor Ort sein, der mitgebrachte Sensen wieder auf Vordermann bringt.

Beim Seiler kann man sein eigenes Hüpfseil oder einen Strick selber herstellen. Beim Glasbläser können Kinder schmucke Kugeln blasen oder sie filzen ihren Traumfänger beim Filzer. Selbst personell nicht besetzte Museumswerkstätten verdeutlichen dank der Vielzahl von Gerätschaften, die fast schon historischen Arbeitstechniken.

Produkte aus der Region

Beim Herbstmarkt im Bürgerhaus am Kurgarten werden interessante Artikel der unterschiedlichsten Art vorgestellt. Es gibt heimische Produkte aus der Landwirtschaft wie Honig, Senf, Marmelade, frisches Bauernbrot, Kochkäse und Hausmacher Wurst. Zahlreiche Stände locken mit besonderen Geschenk- und Deko-Ideen, herbstlichen Gebinden, und meditinische Lammfelle. Hochprozentiges vom „Apfelwalzer“ rundet das umfangreiche Angebot ab. Im Museums-Café gibt es Odenwälder Kuchen und Brote. Es locken Pellkartoffeln aus dem Museums-Kartoffel-Dämpfer mit Kräuter-Quark, Apfelmost, so genannter „Süßer“, oder am Stand der Feuerwehr eine Odenwälder Bratwurst.

Beliebt sind auch die frischen Odenwälder Lebkuchen, die es in der Museumsbackstube gibt und so das Angebot ergänzen. Der Verein Sterntaler Kinderträume Zukunftsräume (Bensheim) wird Waffeln anbieten, um Spenden für die Drachenberganlage in Bensheim zu sammeln.

Die Veranstaltung kann am Samstag von 12 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr, besucht werden.

Der Eintritt subventioniert die Abteilung das Museum mit seinen einmaligen und vielfältigen Angeboten und die Besucher leisten so einen wichtigen Beitrag zur Odenwälder Heimatgeschichte, die in diesem Museum eindrucksvoll präsentiert wird. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel