Lindenfels

Hoffnung auf Geld für die Kleingolfanlage

Lindenfels.Auf Einladung von Heinz Müller besuchte der Kreisbeigeordneter Karsten Krug zusammen mit Bürgermeister Michael Helbig die Kleingolfanlage in Lindenfels. Müller hat die Anlage von der Stadt Lindenfels gepachtet und betreibt sie seit zwei Jahren mit viel Engagement. Zunächst zeigte Müller eine Kollektion von historischen Bällen und Schlägern. Stolz erläuterte der Betreiber, dass die erste Anlage in Lindenfels bereits 1955 erbaut wurde. Im Jahr 1959 entstand der heutige Parcours, der einer der ältesten im Odenwald ist. Zu erwähnen ist, dass Minigolf eine Sportart sei, die eine Familie gemeinsam betreiben könne, vom Kindesalter bis zur Seniorin. Einer der Bahnrekordhalter ist ein Junge von elf Jahren aus Lindenfels, wusste Müller zu berichten.

Die 18 Bahnen mit historischen Hinweisen auf Lindenfels, die Burg und die Region sind in die Jahre gekommen und warten auf eine Erneuerung. Da die Anlage auch eine touristische Einrichtung darstelle, wollen sich Krug und Helbig um Fördermittel bemühen, denn der städtische Haushalt wird in den kommenden drei Jahren wegen der Hessenkasse eng geschnürt sein. red/Bild: Johe

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel