Lindenfels

Wohltätigkeit Zwei Bergsträßerinnen mit englischen Wurzeln veranstalten am 9. Juni im Odenwald eine besondere Spendenaktion

In rosa Hemden gegen Brustkrebs wandern

Archivartikel

Winterkasten.Gutes tun und dabei auch noch frische Luft und die Natur genießen – diese Möglichkeit bietet sich Interessierten am Samstag, 9. Juni. Pinktrails, eine Initiative gegen Brustkrebs, lädt an diesem Tag zu einer Wanderung durch den Odenwald ein.

Sie beginnt um 12 Uhr und führt vom Parkplatz am Gastaus „Zum Raupenstein“ in Winterkasten über die Neunkircher Höhe, die Germannshöhe und Burg Rodenstein zurück zum Ausgangpunkt. Abgerundet wird der Tag mit einer Einkehr im „Raupenstein“. Sie ist für 16 Uhr angesetzt.

Dabei können die Teilnehmer eine Spende abgeben – über die Höhe entscheiden sie selbst. „Der Erlös geht zu 100 Prozent an den Verein Brustkrebs Deutschland“, versichert Mitorganisatorin Kathryn Pidan.

Pinktrails wie dieser finden in der Region bereits seit 2015 statt. Neben Pidan ist die Hirschhornerin Andrina Woodhead eine der Frauen hinter den Sammelaktionen. Woodhead bekam 2009 die Diagnose Brustkrebs, schaffte es aber, die Krankheit zu besiegen. „Nun möchte sie etwas zurückgeben und ich helfe ihr dabei“, sagt ihre langjährige Freundin Pidan.

Etwa 15 Kilometer Strecke

Auf die Idee, bei Wanderungen Spenden zu sammeln, kamen die beiden Engländerinnen, die seit über 30 Jahren in Deutschland leben, als sie 2012 in ihrem Geburtsland an einer ähnlichen Veranstaltung teilnahmen.

Pro Jahr bieten Woodhead und Pidan fünf solcher Läufe an. Die Strecken liegen zwischen 15 und 20 Kilometern. „Weg von Massenveranstaltungen und hin zu kleinen Gruppen, damit die Teilnehmer darüber hinaus die Möglichkeit haben, neue Leute kennen zu lernen – das ist unsere Idee“, schreiben sie auf ihrer Internetseite. Pro Wanderung können maximal 20 Personen teilnehmen. Im Vorfeld ist eine Anmeldung erforderlich. Erkennbar sind die Wanderer gegen Brustkrebs vor allem an den rosa T-Shirts, die die Veranstalterinnen vor dem Start verteilen. Sie empfehlen außerdem, genug zu trinken, Proviant für die Pausen, wenn nötig Medikamente und vor allem gutes Schuhwerk mitzubringen.

Die Wanderung im Odenwald ist die zweite Pinktrail-Wanderung in diesem Jahr. Bereits Anfang April marschierten die pinken Wanderer über den Blütenweg und spendeten dabei 625 Euro. kbw

Info: Informationen und Anmeldung auf pinktrails.de

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel