Lindenfels

Klassik Werke von Verdi, Rossini und Donizetti sind am 18. August in Lindenfels zu hören

Italienische Opernklänge auf der Burg

Lindenfels.Perlen aus italienischen Opern des 19. Jahrhunderts bestimmen das Programm der diesjährigen Italienischen Nacht am Samstag, 18. August, im Burghof von Lindenfels. Beginn ist um 20 Uhr.

Der unerschöpfliche Reichtum an wunderbaren Melodien aus den Federn von Giuseppe Verdi, Gioachino Rossini und Gaetano Donizetti garantiert ein ebenso populäres, wie mit spannenden Überraschungen gespicktes, abwechslungsreiches Programm.

Temperamentvolle und heitere, dramatische, erhabene und melancholische Szenen werden geboten werden. Die berühmte Arie der Traviata aus Verdis gleichnamiger Oper ist darunter; ebenso wie die brillanten Ouvertüren zu Rossinis „Barbier von Sevilla“ und zur „Macht des Schicksals“, aus der auch das berückend schöne Gebet für Sopran und Männerchor zu hören sein wird.

Von Vincenzo Bellini sind zwei melodienreiche Szenen aus Norma zu hören und aus La Gioconda von Ponchielli sind der berühmte „Tanz der Stunden“ und ein großes Frauen-Duett angekündigt.

Die Frankfurter Sinfoniker, denen Instrumentalisten aus den besten Orchestern im Raum Frankfurt, Wiesbaden und Darmstadt angehören, werden unter der Leitung des Opernspezialisten Helge Dorsch in großer Besetzung spielen. Dorsch arbeitet sonst an der Staatsoper Berlin und beim Festival in Erl.

Sängerisch gibt es ein Wiedersehen mit der jungen mexikanische Sopranistin Neivi Martinez, die schon vor einigen Jahren auf der Burg stürmisch gefeiert wurde. Außerdem sind die albanische Mezzosopranistin Etleva Shemai und der italienisch-kanadische Tenor Riccardo Iannello mit von der Partie.

Nach langer Zeit wird wieder einmal ein Chor das Programm bereichern: Der Liederkranz-Männerchor aus Rüsselsheim, der in früheren Jahren schon einmal bei der Italienischen Nacht aufgetreten ist, wird mit bekannten Stücken wie dem Gefangenenchor aus der Oper Nabucco und dem Soldatenchor aus dem Trovatore dabei sein.

Mit amüsanten Informationen und Hintergrund-Geschichten zu den aufgeführten Werken wird Rainer Zagovec, der regelmäßig auch in der Alten Oper Frankfurt moderiert, durch das Programm führen.

Für alle Besucher ein Zubringerbus vom ausgeschilderten Parkplatz an der Kappstraße aus. Er nimmt ab dem Löwenbrunnen am Bürgerhaus auch diejenigen mit, denen der letzte Teil des Wegs auf die Burg zu beschwerlich ist.

Mit der Aktion „Klassik und Kulinarisches“ runden einige Betriebe der Vereinigung der Lindenfelser Hotels und Gaststätten die Veranstaltung ab. Mit ausgewählten Gerichten kann sich das Publikum ganz ohne Hast auf den musikalischen Abend einstimmen. Zeitnahe Essensfolge in den Restaurants – die Betriebe öffnen bereits um 17 Uhr – und ein rechtzeitiges Eintreffen auf der Burg wird garantiert. Für die Besucher auf der Burg werden Getränke und Häppchen gereicht. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel