Lindenfels

Justizministerin Lambrecht trägt sich ins Goldene Buch ein

Archivartikel

Lindenfels.Bundesjustizministerin Christine Lambrecht war beim Burg- und Trachtenfest zu Gast. Bevor sie ihre Lindenfelser Parteifreunde bei ihrem traditionellen SPD-Frühschoppen besuchte, legte sie im Rathaus einen Zwischenstopp ein und wurde im Büro von Bürgermeister Michael Helbig ganz offiziell im Burgstädtchen begrüßt.

Dabei trug sie sich ins Goldene Buch der Stadt Lindenfels ein. Flankiert wurde sie dabei (von links) vom SPD-Vorsitzenden Jochen Terporten, dem Unterbezirksvorsitzenden Marius Schmidt, Stadtverordnetenvorsteher Stefan Ringer, dem Kreisbeigeordneten Karsten Krug und Ersten Stadtrat Otto Schneider.

Stefan Ringer hatte zur Überraschung von Christine Lambrecht ein Foto mitgebracht, das am 8. September 1998 anlässlich des Besuchs des Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Rudolf Scharping, aufgenommen wurde. Scharping unterstütze Lambrecht damals im Wahlkampf und trug sich ebenfalls, flankiert von Christine Lambrecht, ins Goldene Buch ein. Bürgermeister Helbig bedankte sich bei der Justizministerin für ihren Besuch mit einem Glas Lindenfelser Honig und einem Apfelbrand aus Glattbach. df/Bild: Funck

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel