Lindenfels

Lagerfeuerkonzerte sollen bei jedem Wetter stattfinden

Archivartikel

Der Lindenfelser Lennart Scheuren organisiert für das Wochenende vom 9. und 10. August die Lagerfeuerkonzerte am Grillplatz am alten Steinbruch im Stadtteil Litzelröder. Nachdem es im vergangenen Hitzesommer wegen der hohen Waldbrandgefahr ausfiel, soll es in irgendeiner Form dieses Mal auf jeden Fall stattfinden.

Bei großer Hitze könnte das Konzert entweder wie geplant auf dem Grillplatz sein – dann aber möglicherweise ohne Lagerfeuer – oder, falls der Wald zu stark belastet ist, an das Lindenfelser Freibad verlegt werden. Er sei dabei, ein Sicherheitskonzept zu er arbeiten und befinde sich im engen Austausch mit dem Ordnungsamt, sagte Scheuren.

Für Regen werde auf jeden Fall vorgesorgt. Wer sich im Vorverkauf Karten gesichert hat, kann die Musik bei schlechtem Wetter in einem Holzdom auf sich wirken lassen.

Am  Freitag, 9. August, starten Einlass und Bewirtung um 18.30 Uhr. Ab 20.30 Uhr wird dann Frank Albersmann auf der Bühne stehen. Weiter geht es dann nach einer Bewirtungspause um etwa 22.15 Uhr mit der Berliner Band Tombola.

Das Programm am Samstag beginnt nach dem Einlass (ebenfalls 18.30 Uhr) mit der Gruppe Salma mit Sahne um 20.30 Uhr. Der zweite Auftritt des Abends gehört ab etwa 22.15 Uhr Philipp Bölter. Für beide Abende ist nach den Auftritten eine offene Bühne geplant

Die Vorverkaufstickets für den zweiten Tag seien bereits fast ausverkauft, sagte Scheuren. Es werde aber – wenn der Holzdom, in dem der Platz begrenzt ist, nicht wegen Regens gebraucht wird – auch noch Karten an der Abendkasse geben.

Ansonsten gibt gibt es Eintrittskarten unter lagerfeuerkonzerte.de im Internet sowie beim Tourismusbüro im Lindenfelser Rathaus. kbw

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel