Lindenfels

Lindenfels will bessere Busanbindung

Archivartikel

Mit breiter Mehrheit haben die Lindenfelser Stadtverordneten dem Antrag der Grünen zugestimmt, nach dem die Stadt die Bestrebungen Lautertals und des Kreises Bergstraße unterstützen soll, eine direkte Busverbindung nach Darmstadt einzurichten. Bisher fährt der O-Bus nur zwischen Darmstadt und Brandau. Lautertal drängt jedoch auf eine Verlängerung bis nach Gadernheim. Wer von Lautertal oder Lindenfels mit dem Bus nach Darmstadt will, muss über Bensheim fahren, einen der Busse nehmen, die insgesamt sieben Mal an Schultagen in Beedenkirchen halten, oder irgendwie zusehen, dass er nach Brandau kommt.

Nach Ansicht der Lindenfelser Grünen-Fraktion wäre es wünschenswert, wenn der O-Bus bis nach Lindenfels verlängert oder zumindest so an die Linie 665 zwischen Lindenfels und Bensheim angebunden wird, dass Fahrgäste ohne längere Wartezeiten umsteigen können. Zudem solle die Fahrt nach und von Darmstadt mit nur einem Fahrschein möglich sein. Derzeit geht das nicht, weil die Busse die Grenzen zweier Verkehrsverbünde überqueren.

Der Antrag der Grünen erhielt erwartungsgemäß viel Zustimmung, zumal sich auch der DGB Lautertal/Lindenfels, dem Mitglieder des Stadtparlaments und auch des Magistrats angehören, für eine bessere Busanbindung nach Darmstadt stark macht.

Inge Morckel ging für die FDP-Fraktion noch einen Schritt weiter und unterstrich, dass eine Direktverbindung wünschenswerter sei, als eine verbesserte Umsteigemöglichkeit zwischen den Buslinien O und 665 – auch vor dem Hintergrund, dass der ländliche Raum wegen der steigenden Mietkosten in Darmstadt für Studierende attraktiver werden könnte. kbw

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel