Lindenfels

Ortstermin Bundestagsabgeordneter in Lindenfels

Meister will Golfern helfen

Lindenfels.Auf Einladung von Heinz Müller besuchte der Bundestagsabgeordnete Michael Meister den Minigolfplatz in Lindenfels. Müller hat die Anlage von der Stadt Lindenfels gepachtet und betreibt sie seit zwei Jahren.

Zunächst zeigte er Meister eine Kollektion von historischen Bällen und Schlägern. Schon nach den ersten Worten wird Müllers Passion für den Minigolfsport und die Anlage deutlich. Stolz wies er darauf hin, dass die erste Anlage in Lindenfels bereits 1955 erbaut wurde. 1959 entstand der heutige Parcours, der einer der ältesten im Odenwald ist.

Die 18 Bahnen scheinen in einem guten Zustand. Bei genauer Betrachtung zeigt sich jedoch, dass sie in nächster Zeit restauriert werden müssen. Daher hatte sich Müller an den Bundestagsabgeordneten gewendet.

Er bat Meister, zu prüfen, ob es Möglichkeiten zur Unterstützung gebe. Die Anlage sei auch eine touristische Attraktion. Hinzu komme, dass Minigolf eine Sportart sei, die eine Familie gemeinsam betreiben könne. Viele Besucher nutzten anschließend die Gastronomie in Lindenfels. Auch das fördere den Tourismus. Meister versprach Müller, sich der Angelegenheit anzunehmen. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel