Lindenfels

Albert-Schweitzer-Haus

Mini City im Freizeitzentrum

Archivartikel

Lindenfels.Mit zwei Veranstaltungen in dieser Woche starten die Evangelische Kirchengemeinde Lindenfels und das Albert-Schweitzer-Haus ihre Angebote für Kinder und Jugendliche in der Ferienzeit.

Am heutigen Donnerstag, 9. Juli, öffnet die „Mini City“ des Albert- Schweitzer-Hauses ihre Pforten für Lindenfelser Gäste. In diesem Jahr findet diese Stadt für Kinder und Jugendliche in reduzierter Form statt. Statt 120 sind in diesem Jahr nur 50 „Einwohner“ auf dem Gelände. Es gelten dort die Bestimmungen zum Schutz vor dem Coronavirus. Ab 9 Uhr ist die Albert Schweitzer City geöffnet und freut sich über viele Gäste.

Spielerisch die Burg erkunden

Am morgigen Freitag, 10. Juli, findet in der Zeit von 16 bis 18 Uhr findet dann ein Burg-Erkundungsspiel statt. Treffpunkt ist am Löwenbrunnen in der Burgstraße. Sie werden dort von Siegfried, dem Drachentöter empfangen, der sie dann durch verschiedene Stationen führt: In die Betzenkammer, den Kräutergarten und zum Burghof mit einem Schwertkampf und vieles mehr. Ein Team der Evangelischen Kirchengemeinde unter Mithilfe des Albert- Schweitzer-Hauses, des Kräutergartenteams und eines Historikers haben dieses Spiel gemeinsam entwickelt.

Anmeldungen sind auf der Homepage der Stadt Lindenfels möglich und notwendig. Wer spontan teilnehmen will, ist trotzdem willkommen, solange es die Teilnahmezahlen zulassen. Auf die „Corona-Regeln“ werde geachtet, teilen die Organisatoren mit. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel