Lindenfels

Neues Bauland

Archivartikel

Der zweite Abschnitt für den Bebauungsplan „Die Bain“ in Schlierbach hat eine weitere Hürde genommen. Die Stadtverordnetenversammlung sprach sich bei zwei Gegenstimmen und sechs Enthaltungen für das Projekt aus.

Ein Investor will am Ortsrand von Schlierbach Bauland für 20 bis 25 Einfamilien- und Doppelhäuser erschließen, oberhalb des Wendehammers am Ende der Straße „In der Bain“. Auf die Stadt sollen dabei nur Verwaltungskosten zukommen. Kritik kam Martin Krey (Grüne). Der bemängelte, dass der Bebauungsplan den Bauherren viel Freiheit bei klimaschutzrechtlichen Bestimmungen lasse. Bürgermeister Michael Helbig entgegnete dazu, dass es bei den zugestandenen Freiheiten um Dinge gehe, die über Regelungen wie die Klimaschutznovelle hinausgehen. Der Klimaschutz sei durch die Bestimmungen des Bebauungsplans gegeben. kbw

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel