Lindenfels

Kultur In der Reichenberghalle findet am 12. September wieder eine Veranstaltung statt

Reichelsheimer Lachnacht unter Corona-Bedingungen

Archivartikel

Reichelsheim.Mit ihrer zweiten Lachnacht veranstaltet die Gemeinde Reichelsheim am 12. September (Samstag), um 20 Uhr, wieder ein kulturelles Angebot in der Reichenberghalle – unter Corona-Bedingungen mit reduzierten Sitzplätzen und einem Hygiene- und Zugangskonzept, so Jochen Rietdorf vom Kulturamt der Gemeinde.

Die Moderation des Abends übernimmt auch in diesem Jahr Ole Lehmann. Auch seine auserlesenen Gäste haben jede enge zur Unterhaltung beizutragen.

Ingmar Stadelmann schafft es in seiner gewohnt bissigen Art, die Grenzen zwischen Kabarett und Comedy aufzulösen. Mal wundert er sich über alltäglich Beobachtungen beim Menschen, mal ist die aktuelle Politik sein Ziel. Und so stellt sich Stadelmann dem Kampf gegen die Humorlosigkeit.

Christoph Brüske versucht, eine starke Stimme gegen das Abstumpfen zu sein. Der Kölner nimmt das Publikum mit in die Untiefen der Zehnerjahre und behält trotz allem sein rheinisches Augenzwinkern.

Humor und eingängige Melodien

Olaf Bossi singt und erzählt Geschichten aus dem purem Leben. Er versteht es, humorvolle und berührende Texte mit eingängigen Melodien zu verbinden ohne dabei Witze auf Kosten anderer zu machen. Bossis Zeitgeistkritik ist mit leiser Ironie gewürzt.

Daniel Helfrich bietet den Zuschauern gesellschaftskritisches Klavierkabarett. Er behauptet: „Trennkost ist kein Abschiedsessen“. Was passiert wäre, wenn Adam sich von Eva getrennt hätte, fragt er. Wäre uns allen dadurch viel erspart geblieben? Oder: Wie trennt sich eigentlich ein Informatiker? Durch die Tastenkombination Steuerung - Alt - Entfernen? Helfrichs Trennungsgedanken können vielfältiger Natur sein: ob Partner, Essen, Müll oder, wie in Van Goghs Fall, vom eigenen Ohr. Bei Daniel Helfrich wird jede Form der Trennung köstlich zelebriert. red

Info: Informationen zur Lachnacht gibt es beim Buchungs- und Informationszentrum der Gemeinde Reichelsheim, Telefon 06164/508-30, 508-26 oder 508-38. Mail: touristinfo@reichelsheim.de, oder über das Internet: reichelsheim.de.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel