Lindenfels

Fürth

Sanierung der B 38 beginnt am Montag

Archivartikel

Fürth.Am Montag, 9. September, beginnt die Sanierung der Bundesstraße 38 in Fürth. Die Bauarbeiten, die in zwölf Abschnitte unterteilt werden, dauern voraussichtlich bis Sommer 2020, wie die Straßenverkehrsbehörde Hessen Mobil mitteilte. Begonnen wird zwischen Steinbacher Straße und Johannisstraße. Der Verkehr in Richtung Gras-Ellenbach wird durch die Baustelle durchgeleitet. Für die Gegenrichtung wird eine Umleitung über die B 38 zum Gumpener Kreuz, die B 47 bis Kolmbach und die L 3099 durch das Schlierbachtal ausgewiesen werden.

Die Bauarbeiten erstrecken sich insgesamt über fast einen Kilometer von der Katholischen Kirche bis zum Kreisverkehr am Schwimmbad. Vorgesehen ist die komplette Erneuerung des Oberbaus bis in eine Tiefe von einem halben Meter. Darüber hinaus werden die Strassenentwässerung und Anschlussleitungen teilweise erneuert werden.

Im Auftrag der Gemeinde Fürth werden vier Bushaltestellen barrierefrei umgebaut sowie Hausanschluss-Schieber, Schieberkreuze und Bordanlagen erneuert und Kanaldeckel ausgetauscht.

Die Kosten belaufen sich nach Angaben von Hessen Mobil auf 1.7 Millionen Euro. Rund eine Million Euro entfallen auf den Bund, etwa 5000 Euro auf das Land Hessen und der Rest auf die Kommune. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel