Lindenfels

DBS Neues Projekt mit Siebtklässlern

Schüler werden „Scouts mit Medienkompetenz“

Archivartikel

Rimbach.Die neuen Medien sind im heutigen Alltag immer präsent und gerade Kinder und Jugendliche wachsen damit auf und gehen selbstverständlich damit um. An der Dietrich-Bonhoeffer-Schule in Rimbach kam deshalb der Gedanke auf, Kinder und Jugendliche im Umgang mit neuen Medien besser zu schulen und sie zu „Scouts mit Medienkompetenz“ auszubilden.

Zwei Doppelstunden pro Woche

Aus den siebten Klassen haben sich Schüler freiwillig für diese Ausbildung gemeldet. In einer Doppelstunde in der Woche arbeiten vier Jungen und sieben Mädchen an verschiedenen Themen, die zur Ausbildung gehören.

Die Schüler werden durch Nikita Girard, Sozialarbeiterin und Sozialpädagogin der Fachstelle Suchtprävention im Kreis Bergstraße, der Awo-Jugend- und Suchtberatung Prisma, geleitet und durch die beiden Klassenlehrerinnen Anke Bernius und Christina Knaup bei ihrer Aufgabe unterstützt.

Viele Profiteure

Ziel sei es, dass die Schüler ihr eigenes Interesse über ihre genutzten Medien einbringen und die nötigen Kompetenzen erwerben, um als Ansprechpartner für andere Kinder und Jugendliche da zu sein, um wichtige Informationen über Gefahren im Netz und Gefahren von Abhängigkeit weitergeben zu können, aber auch hilfreiche Tipps für die Handhabung kennen, heißt es in einer Pressemitteilung der Rimbacher Schule. Davon profitierten nicht nur Jugendliche, sondern auch Familien, die neue Information von ihren Kindern erhalten und so für einen reflektierten Umgang mit Medien sensibilisiert werden. is

Info: Weitere Informationen unter www.dbs-rimbach.de. is

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel