Lindenfels

Straßenbeiträge

Stadt prüft Alternativen

Archivartikel

Lindenfels.Gleich drei Anträge zu den Straßenbeiträgen gab es in der jüngsten Sitzung des Lindenfelser Stadtparlaments. Alle drei wurden angenommen. Auf Antrag der FDP wird der Magistrat prüfen, ob von allen Bürgern der Stadt über 16 Jahre ein jährlicher Beitrag bis 50 Euro erhoben werden kann, der dann in den Straßenbau fließt. Es muss noch geprüft werden, ob so eine Abgabe rechtlich möglich ist.

Die beiden anderen Anträge kamen von der SPD. Zudem sprachen sich die Sozialdemokraten für eine Resolution aus, in der das Land Hessen aufgefordert wird, den Kommunen Mittel für den Straßenbau bereitzustellen. Im zweiten Antrag wurde der Magistrat beauftragt, bis zu den Haushaltssitzungen alternative Finanzierungsmodelle zu den Anliegerbeiträgen zu erarbeiten und deren Auswirkungen auf die Grundsteuer darzustellen. kbw

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel