Lindenfels

Drachenmuseum Zur Jahresabschlussfeier sind die ehrenamtlichen Helfer im Gasthaus „Zum Rodenstein“ zusammengekommen

Viel Freizeit für die Besucher geopfert

Winterkasten.Zu einem Helferabend in der Vorweihnachtszeit hatte der Vorstand des Vereins „Das Deutsche Drachenmuseum“ e.V. in das Gasthaus „Zum Raupenstein“ in Winterkasten eingeladen.

Mit herzlichen Dankesworten an die über 40 Anwesenden und mit einem kurzen Rückblick ließ Vorsitzender Peter C. Woitge das Jahr 2018 Revue passieren. Vor allem dankte er den Helfern für die umfangreichen Tätigkeiten im Jahresverlauf.

Viele Führungen waren in diesem Jahr wieder zu organisieren, für Jugendgruppen, für Schulklassen, Kindergärten und für Erwachsene. Auch zu den normalen Öffnungszeiten und den zusätzlichen Terminen in den Ferien werden immer mindestens zwei Personen benötigt. Das gilt auch für die zwei Kindergruppen, die Dramulinos und die Drachenkinder sowie für die Kinder-Geburtstagsfeiern.

Die Vereinsreise, ein Ausflug, zwei Sonderausstellungen, Lesungen und die Museumsnacht waren erfolgreich verlaufene Aktionen. Informationsstände, eine Bus-Infotour, eine Kerwe sowie ein Messebesuch trugen zur Werbung für das Museum und auch für die Stadt Lindenfels bei. Bereits zum sechsten Mal wurde das Drachenfest gefeiert.

Reparaturen am Haus

Eingerichtet wurden drei Dioramen im Mirow-Raum. Mehrere Arbeitseinsätze, Reinigungsarbeiten im und am Haus und auch Reparaturen waren notwendig. Im Drachengarten, im Bürgerturm und im Drachentempel wurden Pflege- und Reinigungsarbeiten durchgeführt. Es wurden viele Stunden und Tage der Freizeit geopfert, damit das Angebot für die Besucher stimmt und das Museum sich immer weiter entwickelt.

Erfreulich sei es, merkte der Vorsitzende an, dass der überwiegende Teil der Besucher wegen des Drachenmuseums gezielt nach Lindenfels kommen.

Der Verein würde sich auf weitere Helfer aus Lindenfels und Umgebung freuen, die eine interessante Beschäftigung in ihrer Freizeit suchen. Gespräche mit Besuchern aus der Region aber auch aus aller Welt sorgen für Abwechslung und gestalten die „Arbeit“ im Drachenmuseum interessant und kurzweilig.

Der Helferabend klang in harmonischer Stimmung bei gutem Essen, netten Gesprächen und einer Bilderschau aus. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel