Lokalsport Bergstraße

Kreisoberliga

0:7-Debakel für die TSV Auerbach

Hofheim/Auerbach.Die TSV Auerbach ist mit einem Debakel in die Saison 2018/19 gestartet. Im Auswärtsspiel beim FV Hofheim mussten die Bozanovic-Schützlinge eine 0:7-Niederlage hinnehmen. Eine Niederlage, die absolut in Ordnung geht – und das auch in der Höhe. „Hofheim war uns in jeder Hinsicht überlegen und hat unser mangelhaftes Defensivverhalten eiskalt ausgenutzt“, sah Auerbachs Jürgen Roth in den klar überlegenen Platzherren einen verdienten Sieger.

Der TSV-Pressesprecher vermisste bei seiner Mannschaft zum einen die nötige Leistungsbereitschaft, zum anderen schaffte es seine TSV nicht, sich während der gesamten 90 Spielminuten eine einzige zwingende Torchance zu erspielen. „Von unserer Seite wirkte das teilweise lustlos, nach vorne haben wir dazu absolut nichts hingekriegt. So kannst du in dieser Liga nicht bestehen“, sieht Roth seine Mannschaft vor einer schweren Saison stehen, sollte sie sich in den kommenden Wochen nicht steigern.

TSV Auerbach: Durak – Kutrowatz, Henke, Pommerenke, Ghawas, Fuchs, Kugler, Ahmad, Samstag, Döll, Kotsaridis. – Eingewechselt: Minker, Betz, Demi.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0, 5:0 Mackemull (5., 7., 33., 42., 52.), 6:0 Bunach (63.), 7:0 Gräf (65.). - Schiedsrichter: Brom (Groß-Umstadt). - Zuschauer: 100. - Beste Spieler: Mackemull, Dexler / -. nico

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel