Lokalsport Bergstraße

Sportlerwahl LG-Leichtathletin holte zwei Hessenmeister-Titel und qualifizierte sich mit dem AKG Bensheim für das Bundesfinale in Berlin

2015 war für Amelie Paasche eine besondere Saison

Bensheim.„Ja, ich habe Interesse zu kandidieren. Auch wenn ich nun schon länger nicht mehr bei der LG Bensheim trainiere, fühle ich mich immer noch eindeutig als Bensheimerin und denke gerne an die Zeit zurück.“ Mit diesen Zeilen beantwortete Amelie Paasche die Mail-Anfrage ihres ehemaligen Trainers Markus Forster, ob sie Interesse habe, an der BA-Wahl zu Bensheims „Sportler des Jahrzehnts“ teilzunehmen.

Für das Jahr 2015 wurde Amelie von den Lesern dieser Zeitung bereits zur „Junior-Sportlerin des Jahres“ gewählt. Und beim gemeinsamen Rückblick, der zwischen Athletin und Ex-Trainer wegen der aktuellen Situation nur am Telefon stattfand, wurde noch einmal deutlich, was für eine außergewöhnliche Leichtathletik-Saison die damals 14-jährige AKG-Schülerin im Trikot der LG VfL/SSG Bensheim 2015 absolviert hatte.

Gleich zweimal bekam sie bei den Hessenmeisterschaften in den Blockwettkämpfen in Fulda die Goldmedaille überreicht. Zunächst siegte Amelie in der Einzelwertung im Blockwettkampf Lauf, wobei sie über 100 Meter, im Weitsprung sowie über die abschließenden 2000 Meter neue persönliche Bestleistungen aufstellte. Besonders die 7:18,40 Minuten über die fünf Stadionrunden überzeugten – nach insgesamt sechs Stunden Wettkampf und bei 38 Grad im Schatten. Gute Ergebnisse im Ballwurf und über 80 Meter Hürden brachten insgesamt 2517 Punkte und den hessischen Meistertitel.

Wenige Minuten nach der Einzelehrung gab es für Amelie gleich noch einmal Grund zur Freude. Denn zusammen mit ihren Teamkolleginnen Sophie Poluschkin (Bensheimer „Junior-Sportlerin des Jahres 2014“) und Sophia Wolf („Junior-Sportlerin des Jahres 2017“) gewann Amelie Paasche auch Gold in der Mannschaftswertung der weiblichen Jugend U16. Dies war vor allem deshalb ein ganz besonderer Erfolg, weil die LG Bensheim hier die starke Konkurrenz aus Kassel, Wiesbaden und Frankfurt auf die Plätze verweisen konnte.

Bronze und Silber über 800 Meter

Weitere Medaillen gewann Amelie Paasche im Jahr 2015 über 800 Meter bei den hessischen Hallenmeisterschaften in Frankfurt (Bronze) sowie über die gleiche Strecke bei den Freiluft-Titelkämpfen in Gelnhausen (Silber). Ihre Stärke im Laufbereich brachte ihr auch die Nominierung in den Landeskader des Hessischen Leichtathletik-Verbandes.

„Darüber hinaus war Amelie eine der Leistungsträgerinnen der AKG-Schulmannschaft, mit der sie im selben Jahr Landessiegerin in Hessen wurde und unser Bundesland beim Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia in Berlin vertreten durfte. 2015 war wirklich herausragend für Amelie“, denkt Trainer Markus Forster gerne an das erfolgreiche Abschneiden seiner einstigen Nachwuchs-Athletin zurück.

Nach einer Leichtathletik-Pause ist Amelie Paasche inzwischen wieder als Mittelstrecklerin aktiv. Seit 2019 startet sie für die TSG Heidelberg und nutzt den Sport als Ausgleich zu ihrem Medizinstudium. fo

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel