Lokalsport Bergstraße

Handball Gesundheitsamt stimmt Erhöhung zu

298 Zuschauer bei Flames erlaubt

Archivartikel

Bensheim.Die HSG Bensheim/Auerbach nimmt nach dem freien Länderspiel-Wochenende in der Frauenhandball-Bundesliga wieder das Training auf und bereitet sich auf das Hessenderby gegen die HSG Bad Wildungen am Samstag (18 Uhr, Weststadthalle) vor. Und die Flames haben eine gute Nachricht für ihre Fans: Zu diesem Match dürfen 298 Zuschauer in die Halle, also knapp 50 mehr als bisher.

Das Hygienekonzept des Vereins wurde beim vergangenen Heimspiel gegen Bayer Leverkusen vom Gesundheitsamt unter die Lupe genommen und geprüft. Nach Auswertung aller Daten und unter Beachtung der aktuellen Covid-19-Situation dürfen die Flames die Kapazität auf 15 Prozent der maximalen Hallenauslastung erhöhen und somit vor 298 Zuschauer spielen.

Tagestickets nur online

Ab sofort ist es möglich, Tagestickets ausschließlich über das Flames-Online-System zu erwerben. Außerdem ist der ausgefüllt mitzubringende Datenerfassungszettel per Download auf der Ticket-Seite verfügbar. Zudem haben erneut die Flames Partner teilweise auf ihre Sponsoren-Dauerkarten verzichtet, um das Kontingent an Tagestickets zu erhöhen. Die Karten sowie alle Veranstaltungshinweise sind über die Homepage verfügbar. Weiterhin werden keine Tickets an der Abendkasse angeboten. kr/red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel