Lokalsport Bergstraße

Fußball

3:3 fühlt sich wie eine Niederlage an

Mannheim.Marco Schuster leistete sich einen Freudschen Versprecher. „Mit drei Toren zuhause darfst du ein Heimspiel niemals verlieren“, sagte der Mittelfeld-Abräumer des SV Waldhof Mannheim nach dem spektakulären 3:3 (1:1) gegen den FC Astoria Walldorf. Wenige Augenblicke später fiel dem 22-Jährigen sein kleiner Fauxpas auf: „Ich meinte natürlich unentschieden spielen.“

Der Wahrheit kam Schuster dennoch nahe. Denn das Remis gegen das Schlusslicht war für den Fußball-Regionalliga-Spitzenreiter wie eine gefühlte Niederlage. Verfolger TSV Steinbach verkürzte den Abstand auf die Mannheimer auf einen Punkt, „Ich hätte es meiner Mannschaft gegönnt, nach dem Aufwand in der zweiten Halbzeit als Sieger vom Platz zu gehen. Aber auch mit solchen Ergebnissen müssen wir einmal rechnen“, ordnete Trainer Bernhard Trares den kleinen Rückschlag nüchtern ein.

Erst mangelte es im Spiel des SVW vor 4900 Zuschauern an Durchschlagskraft, in der wilden und emotionalen zweiten Halbzeit brachte sich der Aufstiegsaspirant mit teils haarsträubenden Fehlern um den möglichen Sieg. – Tore: 1:0 Kern (28.) 1:1 Meyer (30.) 1:2 Meyer (52.) 2:2 Kern (58.) 2:3 Meyer (60.) 3:3 Sulejmani (68.). alex

Mühevoller OFC-Sieg

Die Offenbacher Kickers kamen gegen Wormatia Worms zu einem mühevollen, aber aufgrund der Mehrzahl an Torchancen verdienten 2:1-Heimsieg über Wormatia Worms, das die Gastgeber vor 4000 Zuschauern nur schwer ins Spiel kommen ließ. Nach dem 0:1 durch Volz (31.) antworten die Kickers aber durch Treffer von Sawada (33.) und Firat (40.) prompt. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel