Lokalsport Bergstraße

Gruppenliga Heppenheim am Sonntag gegen Höchst / FC 07 und VfR sind spielfrei

3:3 in Fehlheim macht Sportfreunden Mut

Archivartikel

Bergstraße.In der Fußball-Gruppenliga sind der VfR Fehlheim und der FC 07 Bensheim am ersten Winzerfest-Wochenende nicht im Einsatz. Während die Fehlheimer nach dem Verlust der Tabellenführung ohnehin spielfrei sind, haben die Nullsiebener ihr Heimspiel gegen den SV Geinsheim auf den 13. November (Mittwoch) verlegt.

SF Heppenheim – TSV Höchst (So. 15 Uhr): Sieben Ausfälle hatte der FC Sportfreunde Heppenheim am vergangenen Samstag beim VfR Fehlheim zu verkraften. Dennoch kam die Mannschaft von Trainer Aiad Al-Jumaili zu einem 3:3 beim Aufstiegskandidaten. Jetzt wollen die Heppenheimer vor eigenem Publikum wieder dreifach punkten. Dann hätten sie auf der Habenseite und wären in der Tabelle ganz vorne mit dabei.

Vor dem Anpfiff hätte Al-Jumaili einen Zähler gegen den VfR ohne zu Zögern unterschrieben – nach dem Spiel ärgerte er sich dann aber über zwei verlorene Punkte. „Das war sehr unglücklich“, sagt er zu dem Umstand, dass sich sein Team in der letzten Minute der Nachspielzeit das 3:3 einfing. „Das darf nicht passieren“, weiß der SF-Coach und verlangt von seinen Spielern mehr Konzentration über die gesamte Spielzeit. Eine halbe Stunde lang waren die Sportfreunde in Fehlheim zudem in Überzahl, schafften es aber nicht, das 4:2 zu markieren und die Entscheidung herbeizuführen.

„Aber meine Mannschaft hat super gespielt“, meint Al-Jumaili: „Man sieht eine Entwicklung und die ist sehr positiv.“ Mit Höchst empfangen die Sportfreunde nun einen unbequemen Gegner. „Wir haben Respekt, aber wir glauben auch an unsere Stärken“, macht Al-Jumaili klar. Robin Englert, Daniel Piller, Dominik Schmitt und Erik Anhölcher sind am Sonntag für die Heppenheimer wieder mit von der Partie. jz/ü

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel