Lokalsport Bergstraße

Fußball-Kreisliga A Olympia Lorsch erobert sich mit 4:2-Sieg die Tabellenführung zurück

Özkan Cin sorgt per Hattrick für die Wende

Bergstraße.Olympia Lorsch hat durch den 4:2-Sieg beim FSV Rimbach die unter der Woche an den SSV Reichenbach verlorene Tabellenführung in der Fußball-Kreisliga A zurückgeholt, weil die Lautertaler 1:4 in Ober-Abtsteinach unterlagen.

FSV Rimbach – Olympia Lorsch 2:4. „Das ist der Unterschied zwischen einer Mannschaft aus dem hinteren Tabellenmittelfeld und einer, die um den Aufstieg spielt.“ Für Rimbachs Zweiten Vorsitzenden Roland Rettig war der Sieg der Olympia verdient. Einen Vorwurf wollte er seiner Elf aber nicht machen: „Eigentlich haben wir uns ganz gut aus der Affäre gezogen.“

Lorsch erspielte sich in der torlosen, ersten Halbzeit Vorteile, geriet dann überraschend in Rückstand, „was die Gäste angestachelt hat.“, erklärte Rettig. Özkan Cin sorgte per Hattrick für die Wende.

Ol. Lorsch: Wahlig, Freund, Edam, Patel, Gatscha, Geiß, Cin, Peters, Serdar, Huseinovic, Eichhorn; eingew.: Hinz (53.), Ata (63.).

Tore: 1:0 Karadolami (51.), 1:1, 1:2, 1:3 Cin (55.,70., 75.), 2:3 Hirschhausen (76.), 2:4 Gatscha (88.). – Schiedsrichter: Kurum (Schneppenhausen). – Zuschauer: 40. – Beste Spieler: Schuch / Cin. ki/ü

TSV Reichenbach – SG Nordheim/Wattenheim 0:3. „Das war eine riesige Enttäuschung“, bilanzierte TSV-Co-Trainer Kim Fassinger die Leistung der Gastgeber. „Da war keine Körperspannung zu erkennen und wir haben die Zweikämpfe nicht richtig geführt.“ Durch die Niederlage gegen den Vorletzten verringerte sich der Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsrang auf vier Punkte.

In der Offensive lief nicht viel zusammen beim TSV. Zwei Chancen für Wolf und ein Lattentreffer von Czanecki (15.) waren zu notieren. Die Gäste warteten geduldig auf ihre Möglichkeiten und konterten die Hausherren dreimal aus.

TSV Reichenb.: Wiesner (65. Götze) - Stelljes, Metzner (35. Markus Schneider), Wolf, Eckhardt, Ohlemüller, Czanecki, Altetiemann, Falkenberg, Müller (46. Bauer), Rettig).

Tore: 0:1 Tobias Theiss (55.), 0:2 Daniel Theiss (75.), 0:3 Hecker (84.). - Schiedsrichter: Azzola (Darmstadt). - Zuschauer: 150. - Bes. Vorkommnis: Gelb-rot für Hess (90., SG) wegen wiederholten Foulspiels. - Beste Spieler: keine / Daniel Theiss. eh/p

SV Winterkasten – Azz. Lampertheim 3:3. Vor allem in der ersten Halbzeit bot das Duell reichlich Unterhaltung. Die Gäste nutzten zwei Nachlässigkeiten des SVW aus und lagen nach 21 Minuten 2:0 vorne. Die Platzherren drehten die Partie bis zur Pause. Pfeifer, Bauer per Foulelfmeter und Gashi stellten auf 3:2 für Winterkasten.

Nach dem Seitenwechsel ging es etwas ruhiger zu auf dem Feld. Dem Sportverein gelang der entscheidende Treffer nicht, so dass Azzurri in der Nachspielzeit begünstigt durch einen Fehler in der SVW-Abwehr durch Drame noch zum Ausgleich kam. „Irgendwie geht das Ergebnis schon in Ordnung“, resümierte SVW-Funktionär Caspar Pusch.

SV Winterkasten: Dascher - Wendel, Serdar, Bauer, Christian Daum, Max Pfeifer, Gashi, Nill, Fiege, Bersch, Tim Katzenmeier. - Eingew.: Max Katzenmeier, Kredel.

Tore: 0:1 Sutter (1.), 0:2 McNeil (21.), 1:2 Pfeifer (32.), 2:2 Bauer (42., Foulelfm.), 3:2 Gashi (44.), 3:3 Drame (90+2). - Schiedsr. Guth (Darmstadt). - Zusch.: 100. -Beste Spieler: Bauer, Pfeifer / Höhnle, Sutter. eh/p

SV Lindenfels – VfB Lampertheim 3:0. Mann des Tages beim SVL war Michael Rettig, der alle drei Treffer für sein Team erzielte. Die Führung besorgte der Stürmer mit einer Einzelleistung, bei der er drei Gästeakteure ausspielte. Beim 2:0 verwertete Rettig eine Flanke von Patrick Klöss. Den Schlusspunkt setzte der Torjäger mit einem direkt verwandelten Freistoß aus 18 Metern.

„Es war nicht so klar, wie sich das Ergebnis anhört“, sagte Benjamin Haller vom SVL-Spielausschuss. Die Begegnung sei insgesamt ausgeglichen verlaufen. Während die Gastgeber ihre Möglichkeiten konsequent nutzten, setzte der VfB in der Offensive kaum Akzente.

SV Lindenfels: Max Klöss - Schobert, Fendrich, Keindl, Justin Hördt, Seitz, Peter Meister, Wörle, Rettig, Patrick Klöss, Andreas Höly. - Eingewechselt: Schröder, Nicklas Schneider, Langer.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Rettig (9., 35., 76.). - Schiedsrichter: Brohmann (Darmstadt). - Zuschauer: 50. - Beste Spieler: Rettig / –. eh/p

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel