Lokalsport Bergstraße

HC VfL Heppenheim

Abermals ein Spitzenspiel

Heppenheim.Das letzte Heimspiel des Jahres steht für die Bezirksoberliga-Handballer des HC VfL Heppenheim am morgigen Freitag (20 Uhr) gegen die ESG Crumstadt in der Nibelungenhalle an. Vierter gegen Zweiter – dieses weitere Spitzenspiel hat sich die Mannschaft von Trainer Timo Leister redlich erarbeitet. Siege gegen Titelkandidat Fürth/Krumbach (35:21) oder bei Landesliga-Absteiger SG Arheilgen (27:24) waren es, die Heppenheim im vorderen Teil der Tabelle etablieren ließ.

Die Vorfreude auf den Vergleich mit dem Aufstiegsanwärter ist groß. „Mit der ESG kommt nach Fürth die zweite Mannschaft, die aktuell noch ein Wörtchen ganz oben mitreden möchte“, so Timo Leister, der mit seinem Team den Favoriten „so lange wie möglich Paroli bieten“ will. Definitiv werden Leon Schütz (Sperre) und Marvin Laut (Fußverletzung) ausfallen; Daniel Schneider steht dagegen wieder im Kader.

Am Sonntag (16 Uhr) treffen HC VfL II und Crumstadt II in der B-Liga aufeinander. Heppenheims A-Liga-Frauen sind spielfrei. ki/ü

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel