Lokalsport Bergstraße

Alsbacher verteidigen ihren 3:1-Vorsprung geschickt

Der FC Alsbach hat am zweiten Spieltag der Fußball-Verbandsliga die ersten Punkte eingefahren. Mit 3:1 Toren besiegten die Alsbacher vor eigenem Publikum den Neuling Viktoria Nidda. "Wir hatten am Anfang Probleme, Nidda hat sehr mutig angefangen und war sehr zweikampfstark", sagte FCA-Medienwart Andreas Rothermel.

Der Gast ging bereits nach fünf Minuten durch Jung in Führung. Zwischen dem Ausgleich (Alex Bonias, 24.) und dem 2:1 für Alsbach (Bender, 44.) lag ein verschossener Foulelfmeter von Nidda. FCA-Keeper Nico Bonias hatte den Strafstoß von Heck (39.) pariert.

Im zweiten Abschnitt steigerte sich der FC Alsbach und konzentrierte sich nach dem 3:1 (60.), Viktoria-Akteur Meinzer war ein Eigentor unterlaufen, auf die Defensive. Rothermel: "Wir haben unsere Ordnung konsequent gehalten und keine Chancen der Gäste mehr zugelassen." eh/p

Türk Gücü Friedberg - Et. Wald-Michelbach 6:2. Erst mit Wiederanpfiff waren die Wald-Michelbacher auf Augenhöhe beim Tabellenführer. "Friedberg ist eine Top-Mannschaft, die sicher um den Aufstieg mitspielen wird", attestierte ETW-Pressesprecher Lothar Strusch den Gastgebern eine starke Leistung. Die Eintracht hätte im Rahmen ihrer Möglichkeiten gut mitgehalten. "Man hat gesehen, dass wir einige Talente in der Mannschaft haben, die aber noch etwas zeit brauchen", so Strusch. Nun freuen sich die Überwälder auf Melvin Schmitt, der vom Gruppenligisten SV Unter-Fockenbach kommt und ab nächstem Spieltag einsatzbereit ist. - Tore: 1:0 Özdemir (6.), 2:0 Bell Bell (12.), 3:0 Tesfaldet (31.), 4:0 (Özdemir (43.), 4:1 Schmidt (65.), 5:1 Usic (80.), 6:1 Aljusevic (86.), 6:2 Brunner (89.). Bester ETW-Spieler: Imsirovic. jz/ü

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel