Lokalsport Bergstraße

Kegeln

Am Ende auch noch Verletzungspech

Archivartikel

Bensheim.Der SC/KC Bensheim hatte im Auswärtsspiel der Kegel-Gruppenliga bei SKG YU Hanau nichts zu bestellen und verlor 2:6 (2763:3162). Trotz gutem Beginn konnten die Bensheimer nicht mithalten und hatten mit den Bahnen und Verletzungspech zu kämpfen.

Schon Martin Köppner und Stefan Schambach hatten mit den Bahnen Probleme. Dennoch gewann Köppner drei Sätze und sicherte so einen Mannschaftspunkt. Schambach hielt lange mit, konnte in den entscheidenden Situationen aber nicht zulegen und verlor 1:3.

In der Bensheimer Mittelpartie gestaltete Alfred Rettig sein Duell nach Sätzen mit 2:2 ausgeglichen, jedoch war er in der Gesamtholzzahl mit 25 unterlegen. Hans Reinhardt hatte in den ersten beiden Sätzen zu viele Fehlwürfe und wurde gegen Bernd Kirsch ausgewechselt. Dieser machte seine Sache ordentlich, dennoch musste man dieses Duell mit 0:4 abgeben.

Marc Speckhardt hatte anfangs Probleme, steigerte sich aber vor allem im letzten Satz deutlich und kam nicht nur zum Satzausgleich, sondern gewann auch einen Mannschaftspunkt für Bensheim. Dieter Draudt hielt zwar mit seinem Gegner mit, musste aber den ersten Satz mit zwei Holz abgeben. Der zweite Satz war zunächst ebenfalls ausgeglichen, dann aber schlug das Verletzungspech zu und Draudt musste aufgeben.

So gingen nicht nur die Mannschaftspunkte mit 2:4, sondern auch die zwei Zusatzpunkte für die Gesamtholzzahl klar an den Tabellenführer Hanau. – SC/KC: Martin Köppner 3:1 (519), Stefan Schambach 1:3 (491), Hans Reinhardt/Bernd Kirsch 0:4 (491), Alfred Rettig 2:2 (480:505), Marc Speckhardt 2:2 (520:506), Dieter Draudt 0:4 (Aufgabe). red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel