Lokalsport Bergstraße

Tischtennis Bei den Kreisjahrgangsmeisterschaften nutzt die TSV den Heimvorteil / Auch SSG-ler Berk Daud trumpft auf

Auerbacher Talente stark vertreten

Archivartikel

Bergstraße.Eine leicht rückgängige Teilnehmerzahl gegenüber des Vorjahres haben die Kreisjahrgangsmeisterschaften im Tischtennis verzeichnet. Die Titelkämpfe der Altersklassen I bis IV der Jahrgänge 2008 und jünger gingen im Sportzentrum der TSV Auerbach über die Bühne. Nach 59 Startern 2019 konnte der Kreisjugendausschuss diesmal insgesamt 52 der 53 vorab gemeldeten Nachwuchsspieler aus jedoch nur noch zwölf Vereinen (16 im Vorjahr) begrüßen.

Die Starterzahl in den weiblichen Klassen mit nur sieben Spielerinnen war erneut enttäuschend schwach. Die ausrichtende TSV stellte mit Abstand das größte Starterfeld (14), gefolgt vom TV Bürstadt (8) und dem TTC Heppenheim (6). Alle gemeldeten Talente haben sich mit ihrer Teilnahme in Auerbach bereits ihre Startberechtigung für die Bezirksjahrgangsmeisterschaft in Bergen-Enkheim am 28. /29. März gesichert.

Große Überraschungen blieben am Turniertag aus. In allen Konkurrenzen gab es Favoritensiege. Berk Daud (SSG Bensheim) und Thomas Wieland (TV Bürstadt) fügten in der Klasse der Jungen 12 (2008) und Jungen 10 (2010) ihrer Titelsammlung einen weiteren Triumph hinzu. Martha Glombik (2010/TTC Groß-Rohrheim) bei den Mädchen 10 wiederholte ihren Erfolg aus dem Vorjahr in der nächsthöheren Konkurrenz.

Berk Daud gab auf seinem Weg zum Turniersieg keinen Satz ab. Das Endspiel gegen Leon Maier (TSV Lindenfels) gewann er mit 11:5, 11:5, 11:9. Den Bronzerang belegten Parsa Banihasemi (SSG) und Lennart Schmitt (TTC Heppenheim). Ein Zwillingsduell gab es im Finale der Jungen 11 (2009) zwischen Leon und Luca Burkert (TSK Rimbach), das Luca glatt mit 3:0 für sich entschied. Thomas Wieland rauschte in seiner Altersklasse (2010) ohne Satzverlust durch das Turnier. Den zweiten Platz gewann Moritz Molz (Auerbach). Mit nur zwei Satzverlusten stand Matteo Pintac (Bürstadt) bei den Jüngsten des Jahrgangs 2011 in einem Sechserfeld an der Spitze.

Im weiblichen Bereich konnte nur die Altersklasse der Mädchen 9 (2011 und jünger) getrennt gespielt werden. Hier kam es zu vereinsinternen Duellen dreier Spielerinnen der TSV Auerbach. Am Ende gewann Hannah Anthes beide Spiele. In der gemeinsamen Konkurrenz der Mädchen 12 bis 10 gewann Martha Glombik (2010/G.-Rohrheim) vor Belana Stieger (2008/TSV). drei

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel