Lokalsport Bergstraße

Frauenhandball

Bayer ohne Trainer in die EM-Pause

Leverkusen.Michael Biegler ist ab sofort nicht mehr Mitglied des Trainerteams beim Frauenhandball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen. Der 59-jährige Diplom-Sportlehrer hatte ab Dezember 2019 die Trainings- und Coachingarbeit beim deutschen Rekordmeister im Verbund mit der Geschäftsführerin und langjährigen Trainerin Renate Wolf übernommen. Leverkusen hatte aufgrund von Spielverlegungen einen schleppenden Saisonstart und verlor am vierten Spieltag 20:23 bei der HSG Bensheim/Auerbach, die damit die Tabellenführung übernahm.

Parallel zu seiner Tätigkeit bei Bayer 04 trieb der ehemalige Frauen-Bundestrainer Biegler den Aufbau einer eigenen Agentur voran. Hier entwickelt er spezielle Trainingsmethodiken, erstellt Lehr-DVDs, schreibt Publikationen und erarbeitet Vereinskonzeptionen. Da diese Aufgabe im Laufe des Jahres immer zeitintensiver wurde und er den Werkselfen nicht vollumfänglich zur Verfügung stand, hat sich Biegler nun passend zur EM-Pause entschieden, die Trainertätigkeit in Leverkusen, die er aufgrund seiner langjährigen Freundschaft mit Andreas Thiel und Renate Wolf angenommen hatte, zu beenden.

„Michael hat uns im Winter in einer schwierigen Situation sehr geholfen. Wir bedanken uns für die sportlich erfolgreiche Arbeit und wünschen ihm für seine berufliche Zukunft ... das Allerbeste“, sagte der ehemalige Nationaltorwart Thiel, Handball-Abteilungsleiter des TSV Bayer 04. Thiel war zwischenzeitlich beim 33:28-Sieg beim Thüringer HC in die Rolle des Cheftrainers gerutscht, weil Biegler und Wolf aus unterschiedlichen Gründen nicht zur Verfügung standen. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel