Lokalsport Bergstraße

Behindertensport

Bei Kegel-DM das Treppchen verpasst

Archivartikel

Auerbach.Die Kegler der Behindertensport-Abteilung der TSV Auerbach waren bei den deutschen Meisterschaften Kegeln Classic in Ludwigshafen-Oggersheim am Start, schafften es diesmal aber nicht aufs Siegertreppchen. Für den Wettkampf hatten sich Wanja Schröder, Ute Brenner und Julia Mack in der Meisterklasse qualifiziert, bei den Senioren Gerhard Wrabetz und Irmtraud Kreckel. Alle fünf starteten in der Wettkampfklasse 8 (mental Behinderte) auf 100 Wurf in die Vollen. Betreut wurden sie von Nicole Stöhr und Christiane Zehnbauer.

Problematisch war an diesem Tag das Verhältnis der Bensheimer Keglern zu der Bahn. Einzig Wanja Schröder konnte einigermaßen an seine gewohnten Leistungen anknüpfen, alle anderen Ergebnisse der Bensheimer lagen am unteren Ende der in den letzten vier Jahren erzielten Wettkamp-Ergebnisse. Die Konkurrenz aus Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Sachsen und Hessen schien diese Probleme nicht zu teilen.

Bei den Herren sicherte sich Holger Schnabel von der BSG Groß-Gerau mit 568 Holz den Titel vor Falk Neumann (Konweg Görliz, 563) und Pascal Schuch (BSG Mutterstadt, 548). Auf den vierten Platz kam der Bensheimer Wanja Schröder (523).

Ein ähnliches Bild bei den Damen: Anja Neidhard (BSG Groß-Gerau, 507) holt den Titel vor Julia Ganzer (BSV Walldorf, 501) und Manuela Großhäuser (ISG Erlangen, 493). Auf Platz vier folgte Ute Brenner (460), Julia Mack (330) wurde Siebte.

Einen weiteren vierten Platz für Bensheim holte Gerhard Wrabetz (268) bei den Senioren, Irmtraud Kreckel (290) wurde Fünfte bei den Seniorinnen. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel