Lokalsport Bergstraße

Bensheimer Sportlerwahl Tanzpaar Zettelmeier/Eiermann feierte viele internationale Erfolge

Beim Comeback im WM-Finale

Bensheim.Die Aufgabenverteilung in der kleinsten für die Bensheimer Sportlerwahl nominierten Mannschaft? „Ich bin die Rampensau“, antwortet Tina Zettelmeier. Während sie „sofort auf Hundert ist“, sobald die Musik loslegt, agiert ihr Tanzpartner Benjamin Eiermann etwas zurückhaltender auf dem Parkett. Auch außerhalb der Tanzfläche sind die Zuständigkeiten festgelegt bei Zettelmeier/Eiermann. Sie organisiert Anfahrt und Unterkunft bei den Turnieren, er kümmert sich um das Training vor Ort und besorgt eine Visagistin. „Ich würde sagen, wir ergänzen uns insgesamt perfekt“, sagt Tina Zettelmeier.

Nach einer Pause sind Zettelmeier/Eiermann seit Mai 2018 wieder gemeinsam in Sachen Tanzsport unterwegs. An die Reunion mit ihrem langjährigen Partner kann sich Tina Zettelmeier noch sehr gut erinnern. „Das war wie Nach-Hause-Kommen“, beschreibt die Flugbegleiterin den Augenblick, als sie ihre Hand in die vertraute Führungshand Eiermanns legte. „Es hat sich sofort unglaublich gut angefühlt.“

Vertrautheit ist eine Grundvoraussetzung, um als Paar im Tanzsport erfolgreich sein zu können, betont Tina Zettelmeier. „Man muss sich mögen, muss sehr gut miteinander auskommen. Man muss aber kein Liebespaar sein, wir sind es nicht.“ Die Harmonie, die Leidenschaft, die Liebe – die gesamte Bandbreite an Stimmungen und Gefühlen, die Tanzen im Idealfall transportiert, müssen echt wirken. „Es muss künstlerisch sein, darf aber nicht künstlich aussehen.“

Die Wahl-Bensheimerin und der Mannheimer sind amtierende Deutsche Meister in der Premium-Klasse des Tanzsports, der Sonderklasse (S-Klasse). Da man im Tanzsport bereits ab 30 Jahren in die Senioren-Kategorie fällt, sind Tina Zettelmeier (47) und Benjamin Eiermann (42) bei den Senioren 2 gelistet. Die Einteilung in diese Altersgruppe oder der Status als Amateure bedeuten jedoch nicht, dass die hessisch-badische Kombination als Hobby-Tänzer aufschlägt. Ganz im Gegenteil. „Wir betrieben den gleichen Trainingsaufwand wie Profis“, erklärt Zettelmeier. Sie stimmen ihre Arbeitszeiten aufeinander ab (Eiermann ist als selbstständiger Fitness- und Aerobic-Trainer tätig) und versuchen, so oft wie möglich gemeinsam zu trainieren.

Deutsche Meister in der Weltspitze

Die Mühen lohnen sich. Im vergangenen Jahr startete das Duo, das für die TSG Weinheim antritt, sportlich durch. Neben dem deutschen Meistertitel waren sie 2019 auch international erfolgreich. Bei den Weltmeisterschaften im slowakischen Koŀice im Juni qualifizierten sich Zettelmeier/Eiermann für das Latein-Finale der sechs weltbesten Tanzpaare und belegten in der Endabrechnung den vierten Platz. Im Dezember landete das deutsche Duo beim Weltranglistenturnier Baltic Grand Prix der Senioren 2 Latein im lettischen Riga auf dem zweiten Rang.

Für Tina Zettelmeier und Benjamin Eiermann ist Tanzen allerdings viel mehr als Sport. Tanzen ist für sie der Moment, alle Sorgen zu vergessen, den Alltag abzuschütteln und sich ganz der Musik hinzugeben. Sich fallen zu lassen und sich nur von den Klängen der Musik tragen zu lassen, ist ein „unbeschreibliches Gefühl“, sagt Tina Zettelmeier. „Wir sprechen oft darüber, dass wir beide so empfinden.“ eh

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel