Lokalsport Bergstraße

Verbände Neue Mitarbeiterin in Servicestelle und neue Referenten für Spezialaufgaben

Beim Sportkreis tut sich was

Bergstraße.Der Sportkreis Bergstraße wappnet sich für die Zukunft. Seit März arbeitet die bisherige Servicestellenleiterin Bettina Müller, die künftig ihren Lebensmittelpunkt nicht mehr an der Bergstraße haben wird, ihre Nachfolgerin Katja Zeth-Seidel ein. Im Zuge der Einarbeitung wird die neue Mitarbeiterin durch Kurse und die Ausbildung zum Vereinsmanager beim Landessportbund Hessen auf die neuen Aufgaben vorbereitet.

Der Sportkreis hat im Rahmen seines Konzepts 2022 die Weichen für die Zukunft gestellt und plant eine den heutigen Anforderungen gerecht werdende Erweiterung des Vorstandes. Für den diesjährigen Sportkreistag am 28. April in Bürstadt hat sich der Sportkreis das Ziel gesetzt, Referenten für die Bereiche Vereins- und Steuerrecht, Sportstätten und Umwelt, Kommunikation/ Öffentlichkeitsarbeit/Neue Medien/Presse, Breitensport/Sport und Gesundheit/Bildung/Seniorensport, Sport und Behinderung/Inklusion sowie einen Datenschutzbeauftragten zu gewinnen. Interessenten können sich an den Sportkreisvorsitzenden Günter Bausewein wenden.

Der Sportkreis Bergstraße e.V. bietet als Dachorganisation von insgesamt 338 Sportvereinen im Kreis Bergstraße mit 92 000 Mitgliedern als Partner und Berater aller Vereine in über 50 Sportarten umfangreiche Unterstützung an. Neben Aus- und Fortbildungsmaßnahmen für Übungsleiter, Trainer, Betreuer, Vereinsmanager, Vorsitzende und Vorstandsmitglieder ist der Sportkreis beratend und unterstützend in Bereichen wie der Beantragung von Zuschüssen und Fördermitteln, Fragen zum Vereins- und Steuerrecht und Datenschutz, Bau- und Umbaumaßnahmen sowie Ehrung verdienter Vereinsmitglieder tätig. red

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel