Lokalsport Bergstraße

Brinkmann sieht SGE „im Soll“

Die Leistungen der SG Einhausen in den letzten drei Partien waren nicht berauschend. „Zwei ärgerliche Niederlagen“ sowie ein „glücklicher Sieg“ fasst Hagen Brinkmann die jüngsten Ergebnisse seines Teams zusammen. „Wir haben nicht gut gespielt, aber das Ganze wird mir zu negativ gesehen“, erklärt der SGE-Coach weiter.

Mit 19 Punkten und Platz vier sei die Sportgemeinde „absolut im Soll“. Das Team sei im Umbruch, habe vor der Saison Leistungsträger abgegeben und nun einige junge Akteure eingebaut. „Das muss man berücksichtigen, und deswegen finde ich, dass wir bislang eine richtig gute Runde spielen.“ Ziel der SGE ist nach wie vor, am Ende auf einem einstelligen Tabellenplatz zu landen. Mit der Spitzengruppe oder dem Mitmischen im Aufstiegsrennen beschäftige sich der Club nicht, betont Brinkmann. „Favoriten sind andere.“

Zum Kreis der vier Titelkandidaten zählt der Trainer den FC Fürth, den TV Lampertheim, die SG Unter-Abtsteinach II und den morgigen Gegner TSV Auerbach. „Diese Mannschaften werden es unter sich ausmachen.“ Unter diesen Voraussetzungen betrachtet Brinkmann auch das Auswärtsspiel seiner Crew bei der TSV Auerbach. „Es wäre schön, wenn wir etwas aus Auerbach mitnehmen könnten.“ eh

Weitere Kreisoberliga-Spiele: Et. W.-Michelbach II – Tvgg Lorsch (So. 13 Uhr), Oly. Lorsch – SGU.-Abtsteinach II (So. 15.15 Uhr).

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel