Lokalsport Bergstraße

Fußball

Coach sieht Kickers nicht in Regionalliga

Archivartikel

Offenbach.In der vergangenen Woche hatte sich Fußball-Regionalligist Kickers Offenbach überraschend von seinem Chefcoach Angelo Barletta und Co-Trainer Dennis Bochow getrennt. Nachdem der neue Cheftrainer Sreto Ristic und sein Assistent Marijan Kovacevi˙u am Samstag bereits ihr erstes Mannschaftstraining geleitet hatten, wurden Sie nun im Rahmen einer Pressekonferenz ganz offiziell vorgestellt.

OFC-Geschäftsführer Thomas Sobotzik betonte nochmals, in Ristic einen absoluten Fachmann sowie eine echte Persönlichkeit nach Offenbach geholt zu haben. Sobotzik erinnert sich gerne an die gemeinsame Zeit beim Chemnitzer FC. Ristic habe die Gabe, sehr detailliert taktische Strategien zu entwerfen. Er war als Co-Trainer maßgeblich am Aufstieg der „Himmelblauen” 2019 in die 3. Liga beteiligt.

Prosfessionelles Umfeld

Sreto Ristic sagte zu seiner neuen Aufgabe: „Ich habe eine sehr aufgeschlossene Mannschaft mit großem Potenzial angetroffen. Das professionelle Umfeld hier hat eigentlich nichts mit Regionalliga zu tun.“ Der 44-jährige Ristic übernahm in Chemnitz nach dem Aufstieg in der vergangenen Saison interimsmäßig auch den Posten des Cheftrainers. In den Jahren zuvor war er als Assistenz- und Interimstrainer vor allem in der 3. Liga tätig. Als Stürmer trug er in der Bundesliga das Trikot des VfB Stuttgart sowie später von Union Berlin, Grasshoppers Zürich, Eintracht Braunschweig und SV Sandhausen.

Der neue Trainerassistent Marijan Kovacevi˙u ist gebürtiger Hamburger. Der 47-Jährige spielte bis 2009 als Profi unter anderem beim Hamburger SV, VfL Wolfsburg, MSV Duisburg und VfB Stuttgart. Als Trainer arbeitete der gelernte Fußballlehrer zuletzt als Leiter des Nachwuchs-Leistungszentrums bei den Stuttgarter Kickers. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel