Lokalsport Bergstraße

Fußball Nach Beendigung der Negativserie mit dem Erfolgserlebnis gegen Sandhausen soll in Regenburg der nächste Sieg gelingen

Darmstadt 98 will gleich nachlegen

Archivartikel

Darmstadt.Der SV Darmstadt 98 will nach dem ersten Erfolgserlebnis im Jahr 2021 direkt den nächsten Sieg holen. „Die Mannschaft glaubt an das, was sie spielen kann. Erfolgserlebnisse tun dafür natürlich gut. Aber ein Sieg reicht uns nicht. Wir wollen eine bessere Rückrunde spielen“, sagte Trainer Markus Anfang bei der gestrigen Video-Runde.

Die Lilien spielen am heutigen Samstag (13 Uhr) bei Jahn Regensburg. Das 2:1 gegen Sandhausen unter der Woche bedeutete den Premierensieg in diesem Jahr. „In Regensburg wollen wir nachlegen“, kündigte Anfang selbstbewusst an.

Personell können die Darmstädter (13.), die in der Tabelle mit einem Sieg am Rivalen aus Regensburg (11.) vorbeiziehen würden, derzeit in Top-Besetzung antreten. Einzig Verteidiger Thomas Isherwood fällt verletzungsbedingt aus (Syndesmoseband). Wie lange der Schwede fehlt, ist noch offen. Bislang hat er für die Lilien aber noch kein Spiel in der laufenden Zweitliga-Saison bestritten.

Nach zuvor vier Niederlagen nacheinander konnten die Lilien nach dem Dreier gegen Sandhausen erleichtert durchatmen. „Ich denke, der Erfolg ist verdient, weil wir bis zum Schluss gekämpft und einen super Fußball gespielt haben“, resümierte Doppeltorschütze Marvin Mehlem: „Wir sind sehr zufrieden.“

Der Matchwinner räumte allerdings ein: „Wir haben schlecht ins Spiel gefunden, uns aber nicht hängenlassen.“ Die Darmstädter wussten sich zu steigern und überstanden mit Glück die stürmische Schluss-Offensive der Gäste. „Es ist schön, mit einem Sieg in die Rückrunde zu starten“, sagte Mittelfeldspieler Christian Clemens. „Die Moral stimmt.“ lhe

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel