Lokalsport Bergstraße

Fußball

Eintracht Bürstadt trainiert noch nicht

Archivartikel

Bürstadt.Fußball-Gruppenligist Eintracht Bürstadt zog sein Vorhaben durch, ohne Trainingspause durch den Winter zu kommen – und dann kam Covid-19 und eine fußballfreie Zeit, die nun seit zwei Monaten anhält. Trainer Benjamin Sigmund gab seinen Spielern, wie viele seiner Kollegen, Pläne für die trainingsfreie Zeit. Der Ball wird bei der Eintracht auch weiterhin ruhen. Mannschaftstraining ist in Hessen zwar wieder erlaubt, unterliegt jedoch strengen Hygiene- und Abstandsmaßnahmen. „Die Maßnahmen sind so tiefgreifend, dass kein normales Training möglich sein wird“, meint Abteilungsleiter Marcus Haßlöcher.

Die Planungen für ihr drittes Gruppenliga-Jahr haben die Bürstädter nahezu abgeschlossen. Mit Spielertrainer Sigmund hatte man sich im Februar auf die Fortsetzung der 2015 begonnenen Zusammenarbeit geeinigt. Die Gespräche mit dem aktuellen Kader hatte Haßlöcher kurz vor der Unterbrechung abgeschlossen. „Wir werden mit nur wenigen Veränderungen in die neue Runde gehen“, kündigt der Abteilungsleiter an. Torwart Christian Steiner, Mittelfeldmann Vassilios Theodorou und Offensivkraft Andi Schwöbel werden ihre Laufbahn beenden. cpa

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel