Lokalsport Bergstraße

Tennis Zehetgruber und Wimmer spielen gut beim TCO-Wintercup

Erfolge beim Ex-Verein

Archivartikel

Lorsch.Zwei ehemalige Aktive des TCO Lorsch statteten ihrem ehemaligen Verein beim Wintercup einen Besuch ab und setzten dabei sportliche Akzente. Die topgesetzte Anne Zehetgruber, die viele Jahre beim Lorscher Tennisverein in der Jugend und bei den Damen aktiv war und jetzt für den TC Ludwigshafen-Oppau in der 2. Bundesliga aufschlägt, setzte sich in einem spannenden Finale mit 6:7 6:0 10:3 gegen ihre Mannschaftskameradin Viviane Kitzing durch.

Bei den Herren kehrte Adrian Wimmer an seine ehemalige Wirkungsstätte zurück. Aufgrund seines Studienortes ist der ehemalige Hessenligaspieler des TCO jetzt beim SSV Ulm aktiv. An Position 7 gesetzt gab er bis zum Finale keinen Satz ab, bezwang im Halbfinale den an 2 gesetzten, ebenfalls früheren TCO-Spieler Thomas Bär (TG Bobstadt) mit 6:4, 6:2. In einem spannenden Finale musste sich n Wimmer dann dem topgesetzten Philipp Sauer (TVA Aschaffenburg) mit 4:6, 4:6 geschlagen geben.

Insgesamt hatten 30 Damen, 29 Herren sowie 23 Juniorinnen und Junioren der Altersklasse U 14 „zwischen den Jahren“ beim viertägigen Wintercup-Turnier in der TCO-Halle im Ehlried teilgenommen. Vom gastgebenden Lorscher Verein nahmen bei den Herren Leo Kunstmann und Alexander Fluck, bei den Damen Rebecca Kunstmann und Antonia Jabi, sowie bei den Juniorinnen Miriam Stützer (Halbfinale) und Nadja Rhein teil. Den Turniersieg bei den Juniorinnen holte sich Laura Shelekhova (TC Usingen). Bei den Junioren gewann Lenn Stückrath (TK Langen); beide Sieger sind jeweils erst zwölf Jahre alt. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel