Lokalsport Bergstraße

HC VfL Heppenheim A-Liga-Frauen setzen sich 22:14 durch

Etwas holpriger Auftakt

Heppenheim.Einen gelungenen Saisonstart in die Bezirksliga A feierten die Handballerinnen des HC VfL Heppenheim: Mit 22:14 (6:6) gewannen sie beim TV Trebur. „Für den Start war das absolut in Ordnung“, meinte der neue Trainer Sascha Köhl. Einzig die Chancenverwertung ärgerte ihn: „Fünf vergebene Strafwürfe sind eindeutig zu viel. Dazu noch weitere freie Möglichkeiten – da haben wir noch Steigerungspotenzial. Zudem unterliefen uns ein paar technische Fehler zu viel.“

Die Heppenheimerinnen legten los wie die Feuerwehr, ließen in der stabilen 3:2:1-Deckung nichts anbrennen und führten nach 18 Minuten bereits mit 6:2. Danach wechselte Köhl durch, verteilte die Einsatzzeiten auf seinen gesamten Kader und probierte auch einiges aus. „Das lief dann nicht ganz so rund und Trebur kam heran.“Aber im zweiten Abschnitt lief es wieder gut.

HC VfL-Tore: Sandra Strauch (5), Tina Meierhöfer (5/1), Mareika Hamel (4/1), Alicia Viloria Vinagre, Laura Jochem (je 3), Eva-Marie Flaig, Jennifer Dickson (je 1/1). mep

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel