Lokalsport Bergstraße

Tennis

Favoritensiege in Darmstadt

Archivartikel

Darmstadt/Stuttgart.Seit gestern dürfen auch die Damen wieder ran. In Darmstadt, Stuttgart und Versmold finden bis Freitag die Vorrundenspiele der nach der Absage sämtlicher Tennisturniere vom Deutschen Tennisbund ins Leben gerufenen „German Pro“-Serie statt.

In Darmstadt, das in zwei Wochen auch Austragungsort der Zwischenrunde und dann der Halbfinals ist, gab es Favoritensiege durch Tamara Korpatsch, Mona Barthel, Caroline Werner und Jule Niemeier, die als einzige in den dritten Satz musste und mehr als zweieinhalb Stunden für ihren Erfolg brauchte.

In Stuttgart gewann die in der Serie an eins gesetzte Fed-Cup-Spielerin Laura Siegemund zum Auftakt gegen Talent Alexandra Vecic 6:3, 6:1. Vecic, die für Tübingen spielt, hatte zu Beginn des Jahres bei den Australian Open das Halbfinale der Juniorinnen erreicht. „Es hat schon Spaß gemacht. Bevor wir gar nicht spielen, spielen wir lieber unter diesen Bedingungen. Ich finde es total wertvoll“, sagte die ehemalige Top-30-Spielerin Siegemund.

Aufgrund der Coronavirus-Krise wird die DTB-Serie unter strengen Hygieneregeln ausgetragen. Es wird zwar mit einem Schiedsrichter gespielt, aber auf Linienrichter und Ballkinder verzichtet. Statt sich nach dem Match die Hand zu reichen, schlugen die Spielerinnen am Bundesstützpunkt in Stuttgart die Schläger gegeneinander. In Darmstadt läuft der normale Trainingsbetrieb im Verein (TCB 2000) parallel zum DTB-Turnier und es wurden speziell für diese Veranstaltung besondere Richtlinien herausgegeben, damit die Verhaltensregeln eingehalten werden können. dpa/red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel