Lokalsport Bergstraße

Fußball-Verbandsliga 4:2 (4:0) gegen Eintracht Wald-Michelbach

FC 07 schaltet im Derby früh in den Schongang

Bensheim.Der FC 07 Bensheim hat einen gelungenen Start in die Rückrunde der Fußball-Verbandsliga hingelegt: Mit 4:2 gewannen die Nullsiebener am Samstag das Bergsträßer Derby gegen Eintracht Wald-Michelbach. Die Partie im Weiherhausstadion war bereits zur Pause so gut wie entschieden. Nach Treffern von Fabio Hechler (10., 11.), Benedikt Saltzer (42.) sowie einem Eigentor von Dennis Schitz (40.) lagen die Gastgeber mit 4:0 vorne. Die über weite Strecken enttäuschende Odenwälder betrieben durch Almedin Besic (64.) und David Schmidt (77.) im zweiten Abschnitt Ergebniskosmetik.

"Es ist nicht alles optimal gelaufen, aber wir haben heute sehr viel richtig gemacht", bilanzierte Ludwig Brenner die Begegnung. Ein Sonderlob verteilte der 07-Trainer an Riccardo Zocco, Fabian Knödler und Fabio Hechler. Zocco lieferte auf der Sechserposition laut Brenner "eine überragende Leistung", der 18-jährige Knödler nahm ETW-Torjäger Rene Brunner weitgehend aus dem Spiel und Hechler, der sich kurzfristig einsatzbereit gemeldet hatte, war mit zwei Treffern und einer Torvorbereitung der entscheidende Mann in der Offensive.

Bei der Eintracht gab es nach der mäßigen Darbietung bei Dauerregen im Weiherhaus verständlicherweise wenig Grund, irgendwelche Auszeichnungen zu verteilen. "Das war einfach eine richtig schlechte Leistung von uns, 0:4 hinten zur Halbzeit sagt alles", befand Josef D'Apuzzo ärgerlich. "Die Einstellung hat nicht gestimmt", benannte das ETW-Vorstandsmitglied einen Faktor für die Niederlage.

Den besseren Einstieg in das Derby hatte Wald-Michelbach. "Wir haben eigentlich gut angefangen", sagte D'Apuzzo angesichts zweier gelungener Offensivaktionen in den ersten Minuten, die die 07-Defensive allerdings verteidigte.

Die Bensheimer legten mit einem Doppelschlag den Grundstein für den Dreier. Im Anschluss an eine Standardsituation schaltete Hechler im gegnerischen Strafraum am schnellsten und erzielte aus kurzer Entfernung das 1:0 (10.). Direkt nach dem Anstoß für die Odenwälder eroberten die Gastgeber den Ball, Zocco steckte gegen eine zu hoch stehende Eintracht-Abwehr auf Hechler durch, der flach zum 2:0 vollendete (11.). Der FC 07 kontrollierte in der Folge das Match und hätte durch Zocco fast nachgelegt. Zunächst scheiterte der Mittelfeldakteur mit einem Heber am Aluminium, dann parierte ETW-Keeper Marcel Jährling seinen Distanzschuss.

Kurz vor dem Pausenpfiff machte der FC 07 den Deckel drauf: Hechlers scharfe Flanke lenke Schitz bei seinem Abwehrversuch ins eigene Netz (40.). Zwei Minuten später setzte sich Saltzer in der Box durch und schob flach zum 4:0 ein (42.).

Zu Beginn der zweiten Hälfte erhöhte Wald-Michelbach den Druck, die Auseinandersetzung wurde körperlicher. Richtig durchsetzen konnte sich die Eintracht zunächst nicht. "Wir haben wenig zugelassen", sagte Brenner mit Blick auf die Defensivarbeit seines Teams. Kurz nachdem Besic das 1:4 (64.) geglückt war, musste ETW-Kicker Ozan Kolcak wegen einer Unsportlichkeit mit Rot vom Feld.

Bensheim schaltete in Überzahl in den Verwaltungsmodus und war im Spiel nach vorne und auch in der Abwehr nicht mehr hundertprozentig bei der Sache. "Wir waren in unseren Aktionen nicht mehr konsequent", meinte Brenner, der dennoch "zu keinem Zeitpunkt das Gefühl hatte, dass noch etwas schief gehen kann." Wald-Michelbach nutzte die Nachlässigkeiten des Kontrahenten zum 2:4 durch Schmidt (77.). Der FC 07 verpasste in der Schlussminute die Chance zum 5:2. Philipp Pfeifer scheiterte mit einem Foulelfmeter an Jährling - den zurückprallenden Ball setzte Pfeifer per Kopf über den Kasten.

FC 07 Bensheim: Krezdorn - Wiesener, Piller, Eifler, Budimir, Bohn, Knödler, Zocco, Halla, Hechler (63. Pfeifer), Saltzer.

Et. Wald-Michelbach: Jährling - Dalio, Bundschuh, Schmitt, Brunner, Darffour (73. Artun), Besic, Fetsch (46. Kocahal), Schitz, Tomizawa (54. Schmidt), Kolcak.

Tore: 1:0, 2:0 Hechler (10., 11), 3:0 Schitz (40., Eigentor), 4:0 Saltzer (42.), 4:1 Besic (64.), 4:2 Schmidt (77.). - Schiedsrichter: Becher (Burg-Gräfenrode). - Zuschauer: 180. - Besonderes Vorkommnis: Rote Karte für Kolcak (65., ETW) wegen Unsportlichkeit; Jährling (ETW) hält Foulelfmeter von Pfeifer (90.). - Beste Spieler: Zocco, Knödler, Hechler / keine. eh

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel