Lokalsport Bergstraße

FC Sportfreunde unterstreicht Aufwärtstrend

Archivartikel

Fürth/Heppenheim.Mit dem 3:1 (0:1) beim direkten Konkurrenten FC Fürth landet der FC Sportfreunde Heppenheim den zweiten Sieg hintereinander im Kampf um den Verbleib in der Fußball-Gruppenliga. Für den FC wird es nun sehr eng. Und der Frust übertrug sich auf den Platz. So handelte sich Fürths Spielertrainer Thorben Schmidt kurz nach seiner Einwechslung wegen groben Foulspiels an SF-Keeper Sven Helfrich die Rote Karte ein (88.).

Zwar gelang es den Fürthern schnell, die Partie an sich zu ziehen und ein frühes Führungstor zu erzielen, doch das brachte Heppenheim nicht aus der Ruhe. Gegen die sich nun zurückziehenden und auf Konter lauernden Fürther machten die Sportfreunde Druck und offenbarten bei ihren Treffern auch gravierende Schwächen in der FC-Abwehr. Andre Roth schnürte dabei einen Doppelpack. „Das war kämpferisch und läuferisch eine Top-Leistung meiner Mannschaft und ein richtig gutes Spiel von uns“, freute sich SF-Trainer Markus Pleuler über den zweiten Auswärtssieg, nach dem die Heppenheimer nun auf einem Nicht-Abstiegsplatz stehen. Auf unserem Foto versucht Marco Eeder (re.) dem Fürther Spieler Besim Reka, der das 1:0 vorbereitete, den Ball abzujagen.

FC Sportfr. Heppenheim: Helfrich, Schmitt, Fischer, Eder, Hasanovic, Garotti, Wegmann, Roth, Basyouni (60. Bouchoucha), Weiland, Wiley (46. Bendiyan). – Tore: 1:0 Daniel Kaffenberger (5.), 1:1, 1:2 Roth (78., 80.), 1:3 Hasanovic (90.). – Schiedsrichter: Geipel (Wiesbaden). – Zuschauer: 100. jz/ü/Bild: Jährling

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel