Lokalsport Bergstraße

Frauenfußball Winterkasten/Reichenbach gewinnt Spitzenspiel

FFG allein auf Platz eins

Archivartikel

Bergstraße.Die FFG Winterkasten/Reichenbach hat zum Abschluss der Hinrunde in der Frauenfußball-Gruppenliga auch das Spitzenspiel bei der zuvor ebenfalls noch verlustpunktfreien FSG Nauheim 4:3 (2:1) gewonnen und sich mit einer weißen Weste die Halbzeit-Meisterschaft gesichert.

Nauheim legte zwar in der neunten Minute das 1:0 vor, Catrin Klinger (17.) und Ramona Bitsch (40.) drehten die Partie aber für die Odenwälderinnen, die dann aber den ersten Treffer nach der Pause wieder den Gastgeberinnen überlassen mussten. Saskia Hebel (66.) und Ayana Lilla (72.) brachten die FFG mit einem Doppelschlag vorentscheidend in Front, der 3:4-Anschlusstreffer fiel erst in der Schlussminute.

Verbandsliga: Starkenb. Heppenheim – DJK Wiesbaden 2:0 (2:0). „Es war kein schönes Spiel, dafür ging es für beide um zu viel“, blickte Heppenheims Trainer Andre Kaffenberger auf das Duell der Kellerkinder zurück, in dem seine Mannschaft endlich den ersten Saisonsieg feierte. Die Starkenburgia begann abwartend, war auf Torsicherung bedacht und übernahm nur zögerlich die Initiative – jedoch mit Erfolg. Laureen Deckenbach mit einem Doppelpack (27., 35.) sicherte den Sieg.

Gruppenliga: SG Rimbach/Auerbach – TSV Pfungstadt II 3:0 (0:0). Die Tatsache, dass der Dritte Pfungstadt nur neun Spielerinnen zur Verfügung hatte, schmälerte die Leistung der SG bei ihrem ersten Saisonsieg etwas. Eine Halbzeit hielten die dezimierten Gäste mit, dann beorderte SG-Trainer Jens Klinke Anouk Weirich in den Angriff, die prompt zweimal traf (74., 84.). Julia Schneider hatte die Führung erzielt (65.). hei/kar/ü

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel