Lokalsport Bergstraße

Handball

Flames-Pause dauert bis zum 30. März

Bensheim.Der Spielbetrieb in der Frauenhandball-Bundesliga ruht mindestens bis zum 19. April, die Spielerinnen der HSG Bensheim/Auerbach befinden sich im Urlaub – der war für den jetzigen Zeitpunkt geplant, weil im Spielplan eine Länderspielpause vorgesehen war. Der Urlaub endet voraussichtlich am 30. März. Das geht aus einem Schreiben der Geschäftsführer Michael Geil und Jörg Hirte an Sponsoren und Partner hervor, im dem es heißt: „Ab dem 31. März wird dann ein modifizierter und den Gegebenheiten angepasster Trainingsplan zum Tragen kommen.“

„Wir hoffen, dann alle wieder gesund in Bensheim begrüßen zu können“, heißt es darin weiter. Für den Fall, dass „bis dahin Kontakte mit positiv getesteten Personen zustande gekommen sind oder ein Aufenthalt in einem nachträglich als gefährdet eingestuften Gebiet stattgefunden hat“, haben die Flames klare Anweisungen erteilt.

Was passiert nach dem 19. April? „Das kann angesichts der täglich wechselnden Informationslage nur schwer vorhergesagt werden.“ Sollte der Spielbetrieb am 25. April mit der Partie in Neckarsulm wieder aufgenommen werden, müsste die HSG danach noch drei reguläre und vier Nachholspiele bestreiten. „Denkbar sind aber auch eine Beendigung oder Annullierung der Saison“, so Geil und Hirte abschließend. red

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel