Lokalsport Bergstraße

Handball 28-29-Niederlage beim ersten Test nach Corona

Flames wieder in Aktion

Bensheim/Neckarsulm.Die HSG Bensheim/Auerbach hat das erste Testspiel nach dem Corona-Saisonabbruch der Frauenhandball-Bundesliga im März verloren. Beim Liga-Rivalen Neckarsulmer Sportunion gab es am Samstag – ohne Zuschauer – ein 28:29 (13:12). Doch das Ergebnis beim ersten Auftritt nach mehr als vier Monaten Zwangspause war zweitrangig. „Wichtig ist, dass wir wieder auf der Platte stehen können“, freute sich Flames-Trainerin Heike Ahlgrimm, die ihrem Team eine gute Leistung attestierte: „Ich hätte nicht gedacht, dass wir schon so weit sind, den Mädels war die Lust am Handball deutlich anzumerken.“

Beste HSG-Werferinnen waren Ines Ivancok (6) und Christin Kühlborn (5). Ihre ersten Tore für die HSG erzielten die Neuzugänge Alicia Soffel (4) und Lotta Heider (3). Neckarsulm war aufgrund der Lockerungen in Baden-Württemberg (in Hessen ist Mannschaftssport ohne Einschränkungen erst ab dem 1. August erlaubt) schon weiter, hatte bereits zwei Tage zuvor einen Test gegen den entthronten Meister SG BBM Bietigheim bestritten und sich bei der 29:34-Niederlage achtbar aus der Affäre gezogen.

Die Flames haben diese Woche – ausgestattet mit individuellen Trainingsplänen – Urlaub, bevor mit dem Testspiel beim hessischen Drittligisten TSG Eddersheim am 1. August (Samstag) die heiße Vorbereitungsphase für den am 5./6. September mit dem Auswärtsspiel in Mainz geplanten Liga-Saisonstart beginnt. kr/eh

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel