Lokalsport Bergstraße

Handball

FSG Biblis findet Trainer in Biblis

Archivartikel

Biblis.Neuer Trainer bei den Bezirksoberliga-Handballerinnen der FSG Biblis/Gernsheim Tobias Führer (Bild). Er tritt die Nachfolge von Bernd Seiberth an, der nach zwei erfolgreichen Jahren – nach dem Aufstieg aus der Bezirksliga A sicherte sich die FSG den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga – zur TGB Darmstadt II in die Bezirksliga A wechselt. „Ich denke, es war der richtige Zeitpunkt, hier aufzuhören. Die Mannschaft braucht vielleicht neue Impulse“, erklärte Seiberth seinen Entschluss.

Dass es nicht zu einem offiziellen Abschied kam, ist der Corona-Krise geschuldet, nach dem vorzeitigen Ende des Spielbetriebs ruht auch in Biblis der Trainingsbetrieb. Dies hat auch Auswirkungen auf den neuen Coach Tobias Führer, der die FSG-Handballerinnen noch nicht im Training erlebt hat. „Eigentlich hatten wir ein Probetraining geplant, das aber auf Grund vieler Ausfälle nicht zu Stande kam“, so Führer.

Für den 32-Jährigen ist Biblis eine von vielen Trainerstationen, er zog im Januar mit seiner Freundin in die Gurkenstadt. Sein Hauptaugenmerk liegt auf dem Männer-A-Ligisten TV Trebur. Dort war er lange Spielertrainer, wird zukünftig nur noch Coach sein. In Trebur trainiert er auch die männliche A-Jugend, außerdem ist er unter anderem Auswahltrainer für die Jahrgänge 2006/2007 im Bezirk Darmstadt und leitet an zwei Tagen die Woche AGs und Sportunterricht an einer Pfungstädter Grundschule. Und das Ganze nebenher zu seinem Studium des Grundschullehramts in Frankfurt. met/ü/Bild: Hellbusch

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel