Lokalsport Bergstraße

Kreisliga B

FSG-Trainer sieht gute Ansätze

Bergstraße.Das Ergebnis von 3:1 zum Saisonauftakt in der Fußball-Kreisliga B ist zwei Clubs, die nun am zweiten Spieltag am Sonntag (15.15 Uhr) im Bensheimer Sportpark West aufeinandertreffen, in schlechter bzw. in schöner Erinnerung geblieben. Während die FSG Bensheim mit diesem Resultat bei Olympia Lampertheim das Nachsehen hatte, setzte sich der SV Kirschhausen so auf eigenem Platz gegen den FC Fürth II durch. Die Rollen scheinen also klar definiert zu sein, wenn die FSG nun den SVK empfängt.

„Wir gehen bestimmt nicht als Favorit in diese Partie. Wir würden gerne etwas mitnehmen. Jedes Spiel muss erst einmal gespielt werden“, gibt sich FSG-Trainer Holger Taube eher zurückhaltend. Die Ansätze, die er trotz der Niederlage in Lampertheim erkannt hat, seien positiv gewesen. „Wir haben über die 90 Minuten mitgespielt und gezeigt, dass wir mithalten können. Die beiden entscheidenden Gegentreffer haben wir erst in den letzten Minuten kassiert, Ich sehe unsere Chancen, einen Platz im Mittelfeld zu belegen, durchaus realistisch“, so Taube, der gegen Kirschhausen wohl seine aktuell stärkste Formation aufbieten. Nur der Einsatz von Sergej Kirkov (private Gründe) ist fraglich. rs

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel