Lokalsport Bergstraße

SV Erbach

Gegner ist besser als seine 0:6 Punkte

Erbach.Vor einem weiteren Derby steht der SV Erbach am Samstagabend (19.15 Uhr). Der Handball-Bezirksoberligist empfängt die HSG Siedelsbrunn/Wald-Michelbach in der Mehrzweckhalle.

Der SVE-Saisonauftakt verlief durchaus positiv. Drei Punkte holte die Mannschaft von Trainer Jozef Skandik aus den ersten vier Spielen. „Das ist absolut okay. Trotzdem gibt es noch eine Menge zu verbessern, was zuletzt auch das Spiel in Griesheim gezeigt hat“, sagt Erbachs Abteilungsleiter Thomas Flath, der vor dem Heimspiel gegen Siedelsbrunn davor warnt, den Gegner aufgrund der derzeitigen Tabellensituation zu unterschätzen. Die HSG ist mit 0:6 Punkten Tabellenletzter. „Wir dürfen uns davon nicht blenden lassen, zumal sie es zum Saisonauftakt mit schweren Gegnern zu tun hatten. Ich erwarte eine Partie auf Augenhöhe“, warnt Flath.

Während die Siedelsbrunner wohl auf den kompletten Kader zurückgreifen können und nur hinter dem Einsatz von Till Falter noch ein Fragezeichen steht, kehrt bei den Erbachern Paul Buschendorff wieder in den Kader zurück. Dario Schwiersch ist wieder ins Training eingestiegen. Ob es bei ihm am Samstagabend zu einem Einsatz reicht, ist allerdings noch offen. ki/ü

Das Wichtigste von heute
Newsticker Bergstraße
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel